Minecraft ist ein sehr populäres Spiel

In Minecraft kann man alles erstellen und bauen, was man will. Allerdings haben manche User den Drang, einen eigenen Server zu erstellen, um die Regeln auch selbst festlegen zu können. Dafür gibt es eine einfache Anleitung:

  • Als Erstes benötigen Sie Java. Das haben Sie sicherlich bereits, da Sie ansonsten kein Minecraft spielen könnten. Jetzt haben Sie die Wahl zwischen zwei Servern: Dem standardmäßigen Minecraft-Server und dem Bukkit Minecraft-Server.
  • Bei der ersten Variante können Sie keine Plug-ins installieren und damit haben Sie dann auch nur das normale Minecraft. Bei dem Bukkit Minecraft-Server können Sie Erweiterungen installieren. Dazu später mehr. Folgende Downloads, die allesamt für die aktuelle Minecraftversion verwendet werden können, stehen Ihnen zur Verfügung: Standard Server und der Bukkit Server.

Mögliche Einstellungen des Servers für das Computerspiel

Jetzt haben Sie entweder die  Datei Minecraft Server.exe oder die 2 Dateien "craftbukkit-0.0.1-SNAPSHOT.jar" und "minecraft-server.bat" heruntergeladen. Die Dateien müssen Sie nun ausführen. Folgende Einstellungen können darin gemacht werden:

  • Level-name=world //Der Name des Levelordners.
  • Hellworld=false //Falls "true", kann man in den "Nether". Bei "false" ist das nicht möglich und man kommt auf die normale Welt zurück.
  • Spawn-monsters=false //Legt fest, ob Monster in der Nacht erscheinen.
  • Online-mode=true //Bei false kann man den Server auch im SP ansteuern.
  • Spawn-animals=true //Tiere spawnen ein/aus.
  • Max-players=20 //Wieviele Spieler maximal gleichzeitig auf dem Server sein können.
  • Server-ip=127.0.0.1 //Die IP des Servers.
  • Pvp=true //Ob Spieler andere Spieler angreifen können.
  • Server-port=25565 //Der Standardport. Muss im Firewall freigeschaltet werden.
  • White-list=false //Bei "true" müssen Sie jede Person, die ins Spiel kommen soll, einzeln freischalten.
  • Spawn-protection=16 //Wie groß der geschützte Platz um den Spawnpoint sein soll.

Anleitung zum richtigen Erstellen

  1. In der ops.txt tragen Sie nacheinander die Namen der Personen, die Administrationsrechte haben sollen, ein.
  2. Nun geht es um den Start. Nachdem Sie den Bukkit Server geladen haben, führen Sie die minecraft-server.bat aus. Im Anschluss öffnet sich der Sever (ein cmd-Fenster).
  3. Über Ihre IP kommen Sie jetzt ins Spiel und können loslegen.
  4. Folgende Kommandos sind möglich: /give "Name", "ID", "Anzahl" //Gibt das entsprechende Item xx-mal; /tp "Von Name" "Zu Name" //Teleportiert xx zu xx; /ban "name"; /ban ip; /kick "name" ...; /help für eine Liste.
  5. Zu guter Letzt folgen die Erweiterungen bzw. die Plugins.
  6. Bevor Sie die Plugins auf dem Bukkit Server einfügen, machen Sie sich ein Back-up von Ihrer Karte und
    achten Sie darauf, dass die Versionen zueinander passen. Bei einer fehlerhaften Ausführung oder dem
    Installieren der falschen Version können die skurrilsten Sachen passieren, so entstehen z. B. Berge mitten in
    einem Haus oder neue Kartenabschnitte generieren sich, etc.
  7. Anschließend müssen Sie die runtergeladenen Plug-ins ins Verzeichnis "plugins" Ihres Server-Ordners verschieben.
    Beim Serverneustart wird das neue Verzeichnis geladen und Ihre Plug-ins werden aktiviert. Es kann vorkommen,
    dass Ihr Rechner Konfigurationsdateien erstellt, die sind dann je nach Add-on mit einer kleinen Anleitung extra erklärt.

Viel Spaß mit Ihrem Minecraft-Server, hoffentlich konnte Ihnen diese Anleitung helfen!