Alle Kategorien
Suche

Minecraft: Auf einem Server Mods installieren - so geht's

Die Community von Minecraft ist sehr aktiv und so ist es kaum verwunderlich, dass es inzwischen eine Vielzahl von Modifikationen des Spiels gibt, die das Spielerlebnis erweitern oder komplett verändern. Wenn Sie solche Mods auf Ihrem Minecraft-Server installieren wollen, sollten Sie jedoch einige Dinge beachten.

Mods verändern das Spielerlebnis von Minecraft.
Mods verändern das Spielerlebnis von Minecraft.

Was Sie benötigen:

  • bereits konfigurierter Minecraft-Server
  • zu installierende Mod
  • eventuell Plugin-System

Minecraft Server mit Mods oder Plugin

  • Minecraft bietet von Haus aus nur begrenzte Möglichkeiten zur Installation von Mods. Dies liegt daran, weil die Entwickler keine Schnittstellen von Spiel zur Modifikation bereitstellen. Dadurch funktionieren die Zusatzinhalte meist nur auf lokalen Minecraft-Versionen und nicht auf dem Server.
  • Ist eine Mod für den Multiplayermodus ausgelegt, wird die Mod vom Programmierer mit dem Kürzel "SMP" gekennzeichnet, was eine Abkürzung von "Survival Multiplayer" ist. Dies ist der Standard-Spielmodus von Minecraft, wenn Sie mit mehreren Spielern auf einem Server spielen.
  • Nachteil dieser Methode ist, dass Sie die Spieldateien beim Installieren der Mod verändern müssen, in dem Sie die Hauptdatei minecraft.jar mit einem Entpackprogramm wie 7Zip öffnen und anschließend die Erweiterungsdateien in diese JAR-Datei schieben. Dadurch wird jedoch allen Spielern, die nicht exakt den gleichen Inhalt in der Datei haben, der Zugriff zum Server verwehrt.
  • Lösung: Durch ein Plugin-System wie Bukkit wird Minecraft modular erweitert und benötigt vom Spieler keinerlei Änderung an den Spieldateien. Der Aufwand liegt dann ausschließlich beim Serverbetreiber.

Bukkit und Plugins installieren

  1. Laden Sie sich die neuste Version von Bukkit beim Entwickler herunter. Bukkit ersetzt Ihren Minecraft-Server durch eine eigene Version, die die sogenannten Plugins unterstützt. Plugins sind kleine, nicht eigenständige Mods, die von kleinen Veränderungen bis hin zu völlig neuen Spielwelten reichen.
  2. Die Datei, die Sie herunterladen, hat eine Bezeichnung der Form "craftbukkit-X.X.X-RY.Y.jar". X ist hierbei Platzhalter für die Minecraft-Version, die als Grundlage für den Server dient. Sie sollte also Ihrer eingesetzten Serverversion entsprechen. Y ist ebenfalls ein Platzhalter und zeigt den Entwicklungsstand von Bukkit an. 
  3. Platzieren Sie die soeben heruntergeladene Datei auf dem Server. Anschließend benennen Sie die Datei um, sodass Sie anschließend "craftbukkit.jar" heißt. Nun erstellen Sie eine Batchdatei mit folgendem Befehl: "java -Xms1024M -Xmx1024M - jar craftbukkit.jar - o true" (ohne Anführungszeichen).
  4. Anschließend starten Sie die soeben erstellte Batchdatei. Die Serverdaten installieren sich nun selbsttätig.
  5. Mit Bukkit kompatible Mods finden Sie im Internet in der Bukkit Plugin List. Nach dem Download des gewünschten Plugins schieben Sie die heruntergeladene Datei einfach in den "Plugin"-Ordner. Nach einem Neustart des Servers werden diese Dateien geladen und die Plugins sind aktiv.
Teilen: