Die Metro ist ein Großhandel, in dem Sie zu günstigen Preisen einkaufen können. Allerdings müssen Sie dafür eine Kundenkarte besitzen, ansonsten dürfen Sie den Supermarkt nicht betreten. Sie müssen die Kundenkarte bei jedem Besuch in der Metro vorlegen. Bei Ihrem Erstbesuch können Sie diese direkt vor Ort beantragen und bekommen zunächst eine vorläufige Karte. Mit dieser können Sie sofort einkaufen. Die richtige Karte bekommen Sie nach einigen Tagen auf dem Postweg zugeschickt.

Nur ein bestimmter Personenkreis bekommt die Metro-Karte

  • Sie können eine Metro-Karte nur dann beantragen, wenn Sie freiberuflich oder selbstständig tätig sind. Andere Personen bekommen keine Metro-Karte.
  • Die Art Ihrer freiberuflichen oder selbstständigen Tätigkeit spielt keine Rolle. Sie können Gaststättenbesitzer sein oder Künstler, Autohändler oder Hebamme. Alle Personen, die eine selbstständige Tätigkeit nachweisen können, sind berechtigt, in der Metro einzukaufen.

Die Unterlagen zum Beantragen der Metro-Karte

  1. Sie müssen Ihre selbstständige Tätigkeit nachweisen. Bringen Sie Ihren Gewerbeschein mit oder auch einen Steuerbescheid. Auch eine auf Ihren Namen ausgestellte Umsatzsteuerforderung vom Finanzamt wird akzeptiert.
  2. Weiterhin müssen Sie Ihren Personalausweis vorlegen. Sie füllen ein Antragsformular aus, welches sofort geprüft wird. Wenn die Prüfung für Sie positiv verläuft, bekommen Sie Ihre vorläufige Karte und können sofort in der Metro einkaufen gehen.
  3. Alternativ können Sie die Karte auch auf der Homepage von Metro im Internet beantragen. Sie wird Ihnen auf dem Postweg zugeschickt.

Wenn Sie jemanden kennen, der selbstständig ist und Ihnen die Karte überlassen würde, können Sie auch diese Karte zum Einkaufen in der Metro benutzen. Sie ist nicht personengebunden, und am Empfang darf man demzufolge Ihren Ausweis als Abgleich nicht zur Ansicht fordern.