Alle Kategorien
Suche

Meine Haare sind total kaputt - was soll ich tun?

"Hilfe, meine Haare sind total kaputt." Mit diesen Worten wenden sich viele Frauen Hilfe suchend an ihren Friseur. Kaputte, trockene und splissige Haare sehen nicht nur unschön aus, sie sind auch Auslöser dafür, dass die Frisur nicht mehr sitzt. Mit der richtigen Pflege und Vorsorge können Sie das Abschneiden der kaputten Haare vermeiden. Wie Sie Ihr Haar richtig pflegen, um Spliss und Trockenheit zu vermeiden und was Sie tun können, wenn Ihr Haar bereits kaputt ist, erfahren Sie im folgenden Artikel.

Kaputte Haare müssen nicht sein.
Kaputte Haare müssen nicht sein.

Durch richtige Pflege die Haare gesund erhalten

Kaputte Haare entstehen hauptsächlich bei längerem Haar. Aber auch durch zu viele chemische Behandlungen, Witterungseinflüsse, Frisiermethoden und falsche Pflege.

  • Sie sollten zunächst auf die richtigen Pflegeprodukte für Ihr Haar achten. Das Angebot an Produkten ist vielfältig. Wählen Sie ein Haarshampoo, welches für Ihren Haartyp geeignet ist - z.B. für längeres Haar, für feines Haar, gefärbtes oder gesträhntes Haar. Lassen Sie sich gegebenenfalls von einer Fachkraft im Drogeriemarkt oder beim Friseur beraten.
  • Lassen Sie Ihr Haar regelmäßig schneiden. Bei kurzen Schnitten geht man in der Regel ca. alle 6 Wochen zum Nachschneiden. Bei langem Haar wird das Nachschneiden oft vernachlässigt. Die ist ausschlaggebend für das Splissen der Haare.
  • Vermeiden Sie zu viele chemische Behandlungen in kurzen Abständen. Auch wenn Sie Ihr Haar kurz tragen und vor allen Dingen bei längerem bis langem Haar. Durch zu viele Farbbehandlungen trocknet das Haar aus und wird brüchig. Farbe und Strähnen sollten im Abstand von 6-12 Wochen durchgeführt werden.
  • Blondierte Haare benötigen besondere Pflege, um nicht kaputtzugehen. Durch das Entziehen der natürlichen Pigmente verliert das Haar an Feuchtigkeit und trocknet schneller aus. Deswegen sollten Sie in dem Fall Ihrem Haar viel Feuchtigkeit zuführen in Form von einer Pflegepackung, ca 1-2 Mal pro Woche. Es gibt auch diverse Produkte, die im Haar bleiben und lang anhaltend Feuchtigkeit spenden in Form von Ölen oder Sprays. Auch hier ist es empfehlenswert, wenn Sie sich beraten lassen.
  • Häufiges oder falsches Styling, die falschen Produkte für die Haare oder übertriebene …

  • Abzuraten ist vom täglichen Glätten der Haare mit einem Glätteisen. Die Eisen setzen das Haar einer sehr großen Hitze aus und sorgen für Haarbruch. Wollen Sie dennoch auf das Glätten nicht verzichten, besorgen Sie sich einen Hitzeschutz für das Haar und achten Sie beim Kauf des Glätteisens auf gute Qualität.
  • Gönnen Sie Ihrem Haar ab und an eine "Auszeit" und verzichten Sie auf Spray, Gel, Föhn und Glätteisen. Haar muss atmen. Wenn es Ihr Alltag erlaubt, tragen Sie Ihr Haar einfach mal naturbelassen z.B. am Wochenende.

Wenn die Längen und Spitzen total kaputt sind

Wenn Ihre Haare bereits total kaputt sind, können Sie Folgendes tun:

  • Auch wenn es Ihnen schwerfallen wird - wenn die Haare bereits sehr strapaziert sind, müssen sie etwas geschnitten werden. Je nachdem, wie gesplisst die Haare sind, reicht schon das Schneiden der Spitzen, um den Spliss zu stoppen. Denn dieser arbeitet sich bei kaputtem Haar immer weiter nach oben.
  • Es gibt auch Friseure, die sogenannte Splissschnitte anbieten mit der "heißen Schere". Dabei werden mit einer speziellen Schere nur die splissigen Spitzen abgeschnitten. Dies ist allerdings nur empfehlenswert bei geringerem Haarspliss.
  • Des Weiteren sollten Sie spezielle Pflegeprodukte für trockenes und gesplisstes Haar anwenden. Allerdings immer im Wechsel mit einem normalen Shampoo, um ein Gleichgewicht des Haaransatzes zu gewährleisten.
  • Wenden Sie ca. 3 Mal die Woche eine Intensivkur an.
  • Verzichten Sie zunächst auf weitere Farbbehandlungen, bis sich Ihr Haar erholt hat. Auch dringend abzuraten ist von Dauerwellen.
  • Auch zu verzichten bei kaputtem Haar ist auf Glätteisen. Greifen Sie lieber zum Föhn und frisieren Sie Ihr Haar mit einer großen Rundbürste glatt.
  • Die meisten Friseure bieten spezielle Reparaturprogramme an. Das sind Pflegeanwendungen, die vor Ort durchgeführt werden.

Wenn Sie Ihr Haar entsprechend pflegen, regelmäßig zum Friseur gehen und Ihrem Haar ab und zu eine Stylingpause geben, können Sie vermeiden, dass Ihre Haare total kaputt gehen.

Teilen: