Alle ThemenSuche
powered by

Frisuren für dünne Haare - so gelingen sie

Sie sind nicht mit vollem, dichten und kräftigem Haar gesegnet, sondern ärgern sich jeden Tag aufs Neue über Ihre dünnen, feinen Haare? Diese wollen oft nicht richtig sitzen, und die Frisur fällt schnell in sich zusammen. Feine Haare müssen aber nicht gleichbedeutend mit schlecht sitzenden Frisuren sein. Mit den folgenden Tipps und Frisurenvorschlägen lassen sich feine Haare gut in Form bringen.

Weiterlesen

Auch feines Haar kann toll aussehen.
Auch feines Haar kann toll aussehen.

Frisuren, die in Form bleiben und Fülle schaffen

Auch mit dünnen Haaren lassen sich nahezu alle Frisuren tragen. Es kommt auf einige Tricks und den richtigen Schnitt an.

  • Kurzhaarschnitte erhalten mehr Volumen, wenn diese von unten nach oben schön stufig geschnitten werden. Vorteilhaft sind Schnitte, bei welchen die Ohren freigeschnitten sind und am Hinterkopf sowie an den Seiten kurz gehalten werden. Mit einigen Stützhaaren und zu viel ausgedünnten und fransig geschnitten Längen bekommen diese Schnitte mehr Stand.
  • Bei feinem Haar ist ein kurz bis mittellang gehaltener Bob ideal. Dieser sollte allerdings in den unteren Längen leicht angestuft sein, was dem Haar Fülle und Stand verleiht.
  • Längere Haare wirken voluminöser, wenn auch diese stufig geschnitten werden. Aber auch hier Vorsicht bei zu vielem Ausdünnen und Fransen in den Längen. Schnell fällt dadurch die Frisur zusammen.
  • Ideal sind auch Haarschnitte, die gar nicht voll und voluminös wirken sollen. Trendig sind mittellange bis zum Oberkopf hin durchgestufte Frisuren. Diese dürfen ruhig glatt und fransig fallen und sind auf viel Volumen nicht unbedingt angewiesen.
  • Frisuren, bei denen Farbe im Spiel ist, wirken Wunder bei dünnen Haaren. Besonders blondierte Strähnen verleihen dem Haar mehr Stand. Jede Farbe entzieht dem Haar Feuchtigkeit, dies erhöht die Standfestigkeit der Frisur.
  • Auch eine Volumenwelle oder eine leichte Dauerwelle wirkt bei feinem Haar Wunder. Diese leichten Wellen lassen sich gut glätten und geben dem Haar eine Menge Volumen und Halt.

Pflegetipps für dünne Haare

  • Waschen Sie Ihr Haar mit speziellem Shampoo.
  • Ideal sind hierbei Pflegeprodukte für feines, dünnes Haar.
  • Auch dünne Haare brauchen gelegentlich eine Kur. Diese darf das Haar aber nicht beschweren. Deshalb ist es wichtig, dass Sie auch hier auf Produkte achten, die für feines Haar konzipiert sind. Des Weiteren sollten Sie nur ca. 1 Mal pro Woche eine Kur anwenden.
  • Um extra Halt in die Frisur zu bekommen, sollten Sie einen Festiger benutzen, welcher vor dem Trocknen auf das Haar aufgetragen wird. Hier ist ein Schaumfestiger das ideale Produkt. Wichtig ist, dass Sie nur eine kleine Menge davon benutzen, denn ein Zuviel an Festiger beschwert wieder unnötig das Haar.
  • Benutzen Sie für das Finish ein Volumenhaarspray. Spezielle Inhaltsstoffe geben dem Haar mehr Festigkeit und Halt.
  • Auch bei den Stylingprodukten wie zum Beispiel dem Schaumfestiger und dem Haarspray sollten Sie darauf achten, dass diese speziell für feines Haar hergestellt sind. Alles anderer würde das Haar zu sehr beschweren.
  • Benutzen Sie für das Styling kein Haarwachs. Dieses enthält zu viel Fett und lässt dünne Haare zusammenfallen. Besser geeignet sind Stylingcremes.
  • Föhnen Sie Ihre Haar immer zunächst über Kopf etwas an. Dadurch stellen sich die Haare am Ansatz etwas auf. Dies gibt eine extra Portion Volumen. Den Rest der Frisur föhnen Sie wie gewohnt.

Wichtig für die Pflege dünner Haar ist regelmäßiges Nachschneiden. Denn dünne Haare sind viel anfälliger für Umwelteinflüsse, Trockenheit und Spliss. Wenn die Haarspitzen kaputt und angegriffen sind, ist auch dies ausschlaggebend für die Haltbarkeit der Frisur. Gehen Sie deshalb alle 4 bis 6 Wochen zum Spitzen nachschneiden.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Ähnliche Artikel

Schon gesehen?