Alle Kategorien
Suche

Mascara in Weiß - so benutzen Sie die Mascarabase

Seit einiger Zeit sorgen weiße Mascara im Beautyregal für Verwirrung. Dabei ist die Mascarabase ganz einfach zu verwenden und hat einen genialen Effekt.

So gelingen unglaubliche Augenblicke.
So gelingen unglaubliche Augenblicke.

Wofür ist "weißer Mascara" gut?

  • Weißer Mascara wirkt erst auf den ersten Blick sehr verwirrend.
  • Es handelt sich bei diesem Produkt um eine Mascarabase, die dafür verwendet wird, die Wimpern voluminöser und länger wirken zu lassen.
  • Je nachdem, welche Mascarabase Sie kaufen, sind teils auch pflegende Inhaltsstoffe in der Farbe, wodurch die Wimpern aufbauende Stoffe erhalten.

So wenden Sie die Mascarabase an

  1. Wenn Sie noch Make up Reste am Auge haben, sollten Sie diese zunächst entfernen.
  2. Schminken Sie sich Ihr Auge normal, da Sie an das Lid später schlechter herankommen.
  3. Tragen Sie nun die weiße Mascarabase auf die Wimpern auf. Gehen Sie dabei sowohl von oben, als auch von unten ran, damit Sie alle Wimpern erwischen und einen größeren Effekt erzielen.
  4. Lassen Sie die Farbe nun trocknen und tragen Sie in dieser Zeit zum Beispiel Ihren Blush oder Lippenstift auf.
  5. Nun können Sie die Wimpern wie gewohnt mit einer farbigen Mascara tuschen. Fertig sind Ihre unglaublichen Wimpern.

Weitere Tricks für tolle Wimpern

  • Wenn Ihnen der Effekt nicht ausreicht, können Sie sich dazu noch falsche Wimpern aufkleben. Entweder nehmen Sie einen ganzen Wimpernkranz oder einzelne Haare. Tuschen Sie die Wimpern aber erst nach dem Ankleben - so entsteht ein einheitliches Bild.
  • Testen Sie ruhig mehrere Mascara aus - nicht jeder Mascara erzielt an allen Wimpern einen gleich guten Effekt.
  • Wenn Sie sehr kurze Wimpern haben, sollten Sie darauf achten, dass Ihre Mascara eine kleine Bürste hat, damit Sie die Wimpern gut erreichen. Dieser Trick ist auch gut für die Wimpern unter dem Auge.
  • Tuschen Sie ruhig öfter - in diesem Fall bringt das Wiederholen etwas.
Teilen: