Alle Kategorien
Suche

Maracuja: reif - Informatives

Im Supermarkt ließen Sie eine Maracuja im Regal liegen, weil Sie nicht wussten, ob diese schon reif war. Im Nachhinein kamen noch leise Fragen auf: Wann sind die Früchte eigentlich voll ausgereift, süß und saftig? Hätte man das Obst doch kaufen sollen?

Reife Maracuja mit runzeliger, dunkler Schale
Reife Maracuja mit runzeliger, dunkler Schale

Wann die Passionsfrucht reif ist

Mit derartigen Zweifeln sind Sie gewiss nicht alleine. Viele Obstsorten werden heute in unreifem Zustand geerntet, um die weiten Transportwege unbeschadet zu überstehen. Daher fehlt nicht nur die typische Farbe des reifen Obstes, sondern ebenso der angenehme, fruchteigene Geruch, der die Sinne betört. Doch wie sieht es bei der Maracuja aus?

  • Die Maracuja ist ebenso unter dem Namen Passionsfrucht bekannt und gehört zur Gattung der Passionsblumen, wie der Name eigentlich schon verrät. Dennoch gehört sie botanisch eingeordnet zu den Beeren.
  • Eine reife Passionsfrucht verströmt einen überaus süßen, zugleich exotischen Geruch. Ihr Fruchtfleisch ist von gelbgrüner bis orangefarbener Farbe, der Geschmack süß-säuerlich, die Kerne schön knackig. Dagegen sind grüne Passionsfrüchte eher sauer.
  • Den Reifegrad der Maracuja erkennen Sie grundsätzlich an der Schale. Unreif geerntet ist das Obst grün und von harter Konsistenz. Je entwickelter die Frucht, desto dunkler wird deren Färbung - von Braun bis ins Dunkellila gehend. Eine voll ausgereifte Frucht gibt außerdem bei Druck leicht nach.
  • Auch die Struktur der Schale verändert sich. Ist diese anfangs noch glatt, wird sie mit zunehmender Reife immer runzeliger.

Wie die Maracuja gegessen wird

  • Die Maracuja können Sie gleich roh genießen, indem Sie diese halbieren und auslöffeln. Das köstliche Fruchtfleisch eignet sich ebenso für Eis-, Quark- und Dessertzubereitungen. Vorausgesetzt, Sie verwenden süßes und reifes Obst.
  • Ist die Passionsfrucht noch grün und hart, können Sie diese ein paar Tage bei Zimmertemperatur, in Zeitungspapier eingewickelt, liegen lassen, bis sie braun-lila und ein wenig runzelig geworden ist.
Teilen: