Alle Kategorien
Suche

Lichtmaschine: Kohlebürsten austauschen - so geht es

Die Kohlebürsten in einer Lichtmaschine sind Verschleißteile. Wenn diese im Laufe der Zeit so weit abgeschliffen sind, dass sie nicht mehr funktionieren, können sie ausgetauscht werden. Sie müssen nicht unbedingt gleich einen neuen Generator kaufen.

Die Kohlebürsten der Lichtmaschine austauschen.
Die Kohlebürsten der Lichtmaschine austauschen. © Heinz-Willi_Frey / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Steckschlüssel
  • Ringschlüssel
  • Flachschraubendreher
  • Lötkolben

In einer Lichtmaschine, die eigentlich Generator heißt, befinden sich sogenannte Kohlebürsten, durch die der erzeugte elektrische Strom abgeleitet wird. Da diese während des Betriebs permanent am Kollektor schleifen, entsteht im Laufe der Zeit ein Verschleiß. Deshalb braucht der Generator aber nicht gleich erneuert zu werden.

So zerlegen Sie die Lichtmaschine

  1. Zunächst müssen Sie die Lichtmaschine aus Ihrem Auto ausbauen. Dazu lösen Sie die Befestigungsschraube, die sich an der Halterung mit dem Langloch befindet. Dann können Sie den Generator seitlich schwenken und den Keilriemen abnehmen.
  2. Dann lösen Sie mit einem Flachschlitzschraubendreher die Kabel. Sie müssen sich aber unbedingt merken, welches Kabel an welche Klemme gehört.
  3. Zum Schluss lösen Sie dann den unten angebrachten Bolzen. Mit einer Hand halten Sie den Generator fest und mit der anderen Hand ziehen Sie den Bolzen heraus.
  4. Nachdem Sie den Generator ausgebaut haben, können Sie das Gehäuse öffnen. Dazu müssen Sie die Schrauben an der Stirnseite lösen.
  5. Dann können Sie das innere Teil herausziehen. Dadurch werden die Kohlebürsten zugänglich.

So wechseln Sie die Kohlebürsten aus

  1. In einer Lichtmaschine befinden sich zwei Kohlebürsten, die in Fachkreisen auch Schleifkontakte genannt werden. Um sie zu erreichen, müssen Sie den Regler abmontieren.
  2. Dann lösen Sie mit einem Lötkolben die Anschlüsse der Schleifkontakte. Die Druckfedern drücken Sie dann etwas zurück. So können Sie die Schleifkontakte aus den Führungen herausziehen.
  3. Die neuen Schleifkontakte setzen Sie dann ein und schieben die Druckfeder wieder in die richtige Position.
  4. Danach brauchen Sie nur noch die Anschlüsse wieder zu verlöten. Das ist eigentlich gar nicht so schwer, da sich in der Regel noch ausreichend Lötzinn an den Anschlüssen befindet.

Nachdem Sie die Kohlebürsten ausgetauscht haben, brauchen Sie nur noch die Lichtmaschine wieder zusammenbauen und an den Motor Ihres Autos zu montieren.

Teilen: