Was Sie benötigen:
  • Rezept 1:
  • Reis
  • leicht verdauliches Gemüse
  • Salz
  • Gemüsebrühe
  • Kräuter
  • Rezept 2:
  • Kartoffeln
  • leicht verdauliches Gemüse
  • Reismilch
  • Salz
  • Muskat
  • Kräuter

Leicht verdauliches Pfannengericht

  1. Setzen Sie eine Tasse Reis auf. Nehmen Sie vorzugsweise Parboiled Reis, denn Vollkornreis ist weniger leicht verdaulich, weißer Reis hingegen enthält kaum noch Nährstoffe.
  2. In einer Pfanne erhitzen Sie etwas Öl.
  3. Schneiden Sie parallel dazu leicht verdauliches Gemüse wie Zucchini, Karotten, Pastinaken, Brokkoli oder Kürbis. Vermeiden Sie blähendes Gemüse wie Zwiebeln und Hülsenfrüchte.
  4. Geben Sie nun das Gemüse in die heiße Pfanne und braten Sie es kurz an.
  5. Nach etwa fünf Minuten geben Sie eine Tasse Gemüsebrühe in die Pfanne und setzten den Deckel auf.
  6. Lassen Sie das Essen nun etwa 10 bis 15 Minuten vor sich hinköcheln und wenden Sie dabei hin und wieder. Wenn das Wasser vorzeitig verkocht ist, geben Sie etwas Wasser nach. Em Ende sollte das Wasser größtenteils verschwunden sein.
  7. Wenn der Reis gar ist, geben Sie ihn in die Pfanne zu dem Gemüse und lassen Sie alles noch einige Minuten in der Pfanne.
  8. Schmecken Sie mit Salz und eventuell mit Küchenkräutern ab. Vermeiden Sie zu scharfe Gewürze.

Essen mit Kartoffeln und Gemüse

  1. Kochen Sie die Kartoffeln in Salzwasser gar.
  2. In einem Topf mit Dampfeinsatz bringen Sie Wasser zum Kochen.
  3. Schneiden Sie leicht verdauliches Gemüse wie Mais, Blumenkohl oder Karotten klein und geben Sie es in den Dampfeinsatz.
  4. Dämpfen Sie das Gemüse, bis es weich ist.
  5. Wenn die Kartoffeln gar sind, gießen Sie das Wasser ab und stampfen die Kartoffeln mit einem Kartoffelstampfer. Geben Sie etwas Reismilch dazu, damit das Kartoffelpüree cremiger wird.
  6. Würzen Sie das Kartoffelpüree mit Salz und etwas Muskat, das Gemüse mit Salz und Kräutern.
  7. Servieren Sie das Mahl und essen Sie langsam. Kauen Sie gut und lenken Sie sich beim Essen nicht mit Fernsehen oder Zeitunglesen ab.
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.