So können Sie lateinische Texte online übersetzen

  • Sie können lateinische Texte im Internet übersetzen, sollten es aber vermeiden, Programme ausschließlich zu nutzen, die nicht die Übersetzung und die Grammatik anbieten. Manche Software versucht, ganze Textpassagen zu übersetzen. Dies geschieht oftmals sehr fehlerhaft, weil Wort für Wort übersetzt wird. Wer danach den deutschen Text liest, wird an den Fehlern verzweifeln. Solch eine Software kann zusätzlich herangezogen werden.
  • Das bekannte Unternehmen Pons hat einen Online-Übersetzer, der die lateinischen Texte ins Deutsche und umgekehrt überträgt. Die Pons-Software greift auf ein großes Vokabular zurück und erkennt auch Wortwendungen. Sie sollten diese Software nur unterstützend verwenden, da sie die Grammatik nicht berücksichtigt.
  • Ziehen Sie nun zusätzlich noch das Albert-Martin-Wörterbuch heran, so können Sie neben dem Übersetzungsresultat auf „i“ klicken. Sie sehen dann eine Information. So können Sie die Konjungationsmuster und Deklinationsmuster verstehen.
  • Wer diese Onlinehilfe nutzt, muss nicht die Verbtabellen und die Grammatik mühselig nachschlagen, sondern findet umfassende Erläuterung zum Übersetzen lateinischer Texte.
  • Haben Sie Lücken in den Vokabeln, können Sie auch mit Google Translate Hilfe bekommen. Dann sollten Sie jedoch die Grammatik so gut beherrschen, dass Sie die Übersetzung nicht wörtlich nehmen.

Dauerhaft die Übersetzungsfähigkeit steigern

  • Wer Texte aus dem Lateinischen ins Deutsche übersetzen und verstehen will, braucht ein umfassendes Vokabular und grammatikalische Kenntnisse.
  • Gelingt es Ihnen nicht, Texte mithilfe einer Software einwandfrei zu übersetzen, so können Sie es in Betracht ziehen, eine Nachhilfe zu engagieren.
  • Sicherlich hilft es Ihnen auch, regelmäßig Bücher auf Latein zu lesen. So bekommen Sie ein besseres Sprachverständnis.