Was Sie benötigen:
  • Bürste oder Kamm
  • Haarspangen
  • Haarband
  • Haargummis
  • Haarreif

So pflegen Sie kurze Haare bei Mädchen richtig

Kurze Haarfrisuren eignen sich für kleine Mädchen besonders gut. So benötigen Sie als Eltern wenig Zeit, um die Haare Ihrer Töchter zu pflegen und diese können von praktischen Frisuren profitieren.

  • Je nachdem, wie schnell die Haare der Kinder nachfetten, sollten Sie diese nur alle zwei bis drei Tage waschen. Dazu verwenden Sie am besten mildes und kindgerechtes Shampoo. Dieses belastet die Haare nicht und brennt weniger in den Augen. Außerdem verströmen die meisten Shampoos für Kinder einen angenehmen Duft.
  • Wenn die Mädchen sich darüber beklagen, dass das Kämmen der Haare sie schmerzt, sollten Sie ihre Haare zusätzlich mit einer milden Spülung waschen. Diese führt dazu, dass sich die Haarschuppen glätten und die Haare leicht und schmerzfrei kämmbar sind. Außerdem glänzen sie und werden, falls es nötig ist, an der Oberfläche repariert und vor Haarbruch geschützt.
  • Alle acht Wochen sollten außerdem die Spitzen der Haare der Mädchen geschnitten werden. Falls Sie dafür nicht das passende Werkzeug oder die richtigen Fähigkeiten haben, sollten Sie dies einem Friseur überlassen.

Diese Haarfrisuren passen zu Ihren Mädchen

  • Auch bei kurzen Haarfrisuren ist bei kleinen Mädchen darauf zu achten, dass diese möglichst schnell zu frisieren sind, da den Kindern sonst die Geduld ausgeht. Zum Spielen reicht es, wenn Sie die Haare durch ein Haarband oder einen Haarreifen aus dem Gesicht halten.
  • Alternativ fassen Sie die Haare zu zwei kleinen Zöpfen zusammen und befestigen widerspenstige Haare mit Klammern. Besonders praktisch ist außerdem ein Zopf, den Sie entweder im Nacken oder am Oberkopf schließen können.
  • Für festliche Anlässe kämmen Sie das Deckhaar der Mädchen nach hinten und befestigen dieses mit einem Haargummi. Die restlichen Haare bleiben offen.
  • Außerdem haben Sie die Möglichkeit, mithilfe von Haarklammern die Haare der Kleinen mittig über der Stirn festzustecken. Alternativ können Sie diese Frisur auch asymmetrisch ausführen, sodass die Haare nicht über die Stirn, sondern nur an einer Schläfenseite zurückgesteckt werden. An der anderen Seite bleiben sie offen.