Alle Kategorien
Suche

Küchenfronten neu gestalten - so geht's mit Farben und Lacken

Vielleicht gehören auch Sie zu den Menschen, die öfter einmal in Ihrem Heim eine farbliche Veränderung vornehmen. Etwa in einem Bereich, in dem Sie sich sehr oft aufhalten - und zwar in der Küche. Gerade hier ist es doch vorstellbar, zum Beispiel die Küchenfronten farblich neu zu gestalten.

Küchenfronten mit Farbe auffrischen
Küchenfronten mit Farbe auffrischen

Was Sie benötigen:

  • Schwingschleifer
  • Abbeizer
  • Farben
  • Lack
  • Pinsel
  • Spachtel
  • Lackwalze

Oftmals ist es gar nicht nötig, seine alte gegen eine neue Küche auszutauschen. Auch ist dies finanziell nicht immer möglich. Sie können jedoch mit wenigen finanziellen Mitteln Ihre Küchenfronten neu gestalten, indem Sie diesen einen neuen Anstrich verpassen. Die Arbeit ist auch für Sie als Laien mit ein wenig Geschick gut durchführbar.

Die Küchenfronten umgestalten - die Vorbereitungen

  • Um Ihre Küchenfronten neu zu gestalten, sollten Sie zuerst alle Türen und Schubladen entfernen. Versehen Sie diese sowohl am Korpus der Küche als auch an den Türen und Schubladen selbst mit Nummern, damit Sie danach sofort wissen, wo diese wieder angebracht werden müssen.
  • Entfernen Sie dann sämtliche Beschläge.

Küchenfront abbeizen und streichen - die Arbeitsschritte

  1. Die erste Möglichkeit, um Ihre Küchenfronten farblich neu zu gestalten, ist die, dass Sie die vorhandene Farbe mit einem sogenannten Abbeizer entfernen.
  2. Hierzu streichen Sie den Abbeizer mit einem breiten Pinsel auf und lassen ihn etwas einwirken. Danach können Sie die alte Farbe mittels einer Spachtel abziehen.
  3. Nachdem die Fläche absolut sauber ist, können Sie diese mit Farbe und danach mit Lack versehen oder aber Sie streichen diese mittels eines fertigen Möbellacks. Arbeiten Sie hier am besten mit einer Lackwalze, die aus Schaumstoff besteht. Hierdurch wird die Gefahr für die sogenannte Nasenbildung beim Streichen sehr minimiert.

Mittels Abschleifen neu gestalten - die Vorgehensweise

  1. Die zweite Möglichkeit, um Ihre Küchenfronten neu zu gestalten, besteht darin, dass Sie die vorhandene Farbe mittels eines Schwingschleifer komplett abschleifen.
  2. Danach können Sie so verfahren wie bereits beschrieben. Wenn Sie die Küchenfronten mit einem Möbellack streichen, sparen Sie sich gegenüber der Methode, mit Farbe und Lack zu arbeiten, einiges an Zeit und auch an Geld ein.
  3. Nachdem die Farbe getrocknet ist, bringen Sie die Beschläge wieder an und montieren die Türen und Schubladen wieder an den richtigen Stellen an. 
Teilen: