Was Sie benötigen:
  • hitzebeständiges Gefäß
  • Kochtopf
  • Gabel
  • Backpapier
  • Keksförmchen

Kuvertüre richtig schmelzen

Bevor Sie Ihre Kuchen-Dekoration aus Kuvertüre selbst herstellen, muss diese zunächst geschmolzen werden. Anschließend kann sie sehr leicht verarbeitet werden.

  1. Zum Schmelzen benötigen Sie ein hitzebeständiges Gefäß, wie eine Tasse und einen regulären Kochtopf.

  2. Geben Sie in den Kochtopf so viel Wasser, bis die Tasse bis zur Hälfte darin steht. Anschließend erhitzen Sie das Wasser auf der Kochstelle. Kochen sollte es nicht.

  3. Stellen Sie die Tasse in das heiße Wasser und geben Sie nun die Kuvertüre in kleinen Stücken in das Gefäß.

  4. Durch stetiges Umrühren wird die Kuvertüre gleichmäßig flüssig. Sobald die Schokolade eine gleichmäßige, cremige Konsistenz erreicht hat, können Sie die Tasse aus dem heißen Wasserbad nehmen. Die Kuvertüre kann anschließend nach Belieben verarbeitet werden.

Kuchen-Dekoration aus Kuvertüre einfach selbst fertigen

  • Zum Herstellen von Mustern und Verzierungen legen Sie ein Stück Backpapier auf eine Arbeitsplatte. Auf diesem können Sie nun die Kuvertüre in verschiedenen Mustern auftragen und trocknen lassen.

  • Besonders einfach können Sie Muster für Kuchen und Torten mit einer Gabel herstellen. Tauchen Sie dazu die Gabel in die Schokolade und malen Sie mit dieser Verzierungen auf das Backpapier. So können Sie Kreise, Zacken und viele andere Muster und Formen einfach selbst herstellen. Sobald die Kuvertüre getrocknet ist, lässt sich diese vom Backpapier lösen und auf den Kuchen geben.

  • Für jeden Anlass können Sie Kuchen-Dekorationen aus Kuvertüre selbst fertigen. Sogar großformatige Muster, wie Herzen für die Torte zum Hochzeitstag oder Gitter aus Schokolade können aufgrund der festen Konsistenz der Kuvertüre herstellt werden.

  • Zur Herstellung von Schokoladenplättchen können Sie auch Keksförmchen nutzen. Legen Sie dazu einfach das Förmchen auf das Backpapier und füllen Sie dieses mit ein wenig Schokolade. Allerdings sollte nur der Boden leicht bedeckt werden, da die Schokoladenplättchen sonst zu dick werden und nicht mehr so leicht mitgegessen werden können.

  • Die Kuvertüre eignet sich auch zum direkten Auftragen auf Kuchen und Torten. Nutzen Sie zum Beispiel die geschmolzene Schokolade, um schwungvolle Linien mit einer Gabel aufzutragen. Durch die Verwendung von weißer und dunkler Schokolade können Sie sehr einfach farbliche Kontraste setzen.