Alle Kategorien
Suche

Den Mohr im Hemd als Kuchen backen - so geht's

Der Mohr-im-Hemd-Kuchen ist eine Abwandlung vom klassischen Mohr im Hemd. Dabei handelt es sich um eine Art Pudding, der im Wasserbad backt. Die Kuchenvariante wird ein wenig anders zubereitet. Diese backt wie ein gewöhnlicher Kuchen im Backofen.

Der Mohr im Hemd als Kuchenvariante.
Der Mohr im Hemd als Kuchenvariante.

Was Sie benötigen:

  • 150 g warme Butter
  • 150 g Schokolade
  • 1 Pkt. Vanillezucker
  • Prise Salz
  • 8 Eier
  • 150 g Zucker
  • 200 g geriebene Haselnüsse
  • 60 g Semmelbrösel
  • 150 g Zartbitterkuvertüre
  • Kuchenform

Der Mohr-im-Hemd-Kuchen ist leichter zuzubereiten als der Pudding. Sie benötigen zwar herkömmliche Zutaten für den Kuchen, dennoch schmeckt er bei korrekter Zubereitung köstlich und ist ein solides Gebäck für jeden Anlass.

Den Mohr-im-Hemd-Kuchen einfach herstellen

  1. Schmelzen Sie die Schokolade im Wasserbad. Dabei steht es Ihnen offen, ob Sie Vollmilch- oder Zartbitterschokolade für den Mohr-im-Hemd-Kuchen verwenden.

  2. Vermengen Sie anschließend die Schokolade mit der Butter sowie dem Vanillezucker und Salz. Schlagen Sie alles mit dem Rührbesen schaumig.

  3. Trennen Sie die Eier. Das Eigelb heben Sie nun in kleinen Portionen unter die Masse.

  4. Die Hälfte vom Zucker wird danach mit dem Eiweiß aufgeschlagen. Wenn die Mischung halb steif ist, kommt der Rest des Zuckers hinzu. Nun schlagen Sie das Eiweiß bis zum Ende steif.

  5. Die Hälfte vom Eischnee kommt in die übrige Teigmasse. Geben Sie nun die Nüsse und 50 Gramm Brösel dazu sowie den restlichen Eischnee. Nutzen Sie dafür nur den Schneebesen und heben Sie alles vorsichtig unter.

  6. Damit der Mohr-im-Hemd-Kuchen auch nicht an der Kuchenform festbackt, fetten Sie diese mit Margarine ein und streuen ein paar Brösel hinein. Geben Sie nun den Teig in die Form.

  7. Die Kuchenmasse backt in einem vorgeheizten Ofen bei 170 °C ca. 60 Minuten. Machen Sie eine Stichprobe nach 45 Minuten, wie weit der Teig ist. Er darf schließlich nicht zu trocken werden.

  8. Entnehmen Sie den Kuchen aus dem Ofen und lassen Sie ihn abkühlen. Stürzen Sie ihn aus der Form und schmelzen Sie nebenbei die Kuvertüre. Diese gießen Sie zum Schluss über den Kuchen.

  9. Sie können auch gerne Alternativen für die Haselnüsse verwenden, wie gemahlene Mandeln oder Walnüsse. Die Dekoration ist Ihnen ebenfalls überlassen. Aufgrund der Harmonie des Geschmacks eignen sich hierfür auch Nüsse.
Teilen: