Alle Kategorien
Suche

Krupuk selber machen - so gelingt der leckere Snack

Krupuk ist ein Krabbenbrot und wird in heißem Öl kurz ausgebacken. Der Snack wird gerne auf Partys oder für zwischendurch gerne gegessen. Hier zeigen wir Ihnen, wie auch Sie Krupuk selber machen können. Somit kann dann auch Ihre Party steigen.

Schnelle Party Snacks.
Schnelle Party Snacks. © Kurt F. Domnik / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • 240 ml Wasser
  • 450 Gramm Garnelen
  • 28 Gramm Salz
  • 1 Teelöffel Pfeffer fein
  • Öl zum Frittieren
  • 450 Gramm Tapioca - Mehl
  • Fritteuse oder Topf

Krupuk selber machen für eine Party

  1. In einem Topf bringen Sie das Wasser zum Kochen bei mittlerer Hitze. Dem Wasser fügen Sie dann das Salz hinzu und den feingemahlenen Pfeffer, für das Rezept Krupuk selber machen.
  2. In einer Schüssel geben Sie das Tapioca - Mehl hinein und gießen im Anschluss daran das kochende Wasser über das Tapioca - Mehl. Die gesamte Masse vermischen Sie dann mit einem Esslöffel oder Schneebesen.
  3. Die Garnelen schälen Sie und hacken diese dann klein, um Krupuk selber zu machen. Die feingehackten Garnelen mischen Sie dann unter die angerührte Masse unter. Die Zutaten kneten Sie dann zu einem festen Teig. Sollte der Teig noch ein wenig zerbröckeln, gießen Sie noch ein wenig Wasser nach.
  4. Im nächsten Schritt rollen Sie den fertigen Teig zu jeweils einzelne Teigrollen, die bis zu zwei Zentimeter lang sind.
  5. Die fertigen Rollen decken Sie dann mit einem Mulltuch ab und lassen diese etwa 40 Minuten heiß dämpfen. Dabei müssen Sie beachten, dass Sie die einzelnen Teigrollen nicht zu nah beieinander legen, denn diese verkleben sonst. Die Teigrollen können Sie in einem Topf mit Wasser dämpfen, um daraus Krupuk selber zu machen.

Krupuk Chips selber machen

  1. Die fertigen Teigrollen holen Sie aus dem Wasser und lassen diese trocknen, um später daraus Krupuk zu machen. Mit einem Küchenrollentuch können Sie die Teigrollen auch ein wenig abtupfen.
  2. Nun schneiden Sie die Teigrollen in Cent Dicke Stücke und lassen diese weiter trocknen. Die Krupuk sind dann ganz trocken wenn Sie hergehen und diese zerbrechen. Bei diesem Vorgang müssen die Krupuk wie Glas zerspringen. Wenn sich der Krupuk allerdings nur biegen lässt, dann können Sie diese noch nicht frittieren, um Krupuk selber zu machen.
  3. In einem Topf oder einer Fritteuse geben Sie das Öl hinein und erhitzen dieses auf 180 Grad.
  4. Da sich die Größe beim Frittieren verdreifacht geben Sie erst nur einige Chips in die Fritteuse oder Topf.
  5. Die frittierten Chips legen Sie nach dem Vorgang auf ein Küchentuch und lassen diese abtropfen.

Die fertigen Krupuk lassen sich auch mit Lebensmittelfarbe bemalen. Guten Appetit.

Teilen: