Alle Kategorien
Suche

Knieschmerzen nach dem Joggen - so beruhigen Sie das Knie

Wenn Sie die falschen Schuhe tragen oder zu viel laufen, kann es nach dem Joggen vorkommen, dass Sie Knieschmerzen haben. Gönnen Sie Ihrem Knie nun etwas Ruhe.

Das Knie muss beim Joggen viel aushalten.
Das Knie muss beim Joggen viel aushalten.

Was Sie benötigen:

  • Coolpack
  • Bandage
  • Sportsalbe
  • Laufschuhe

Durch falsche Belastung oder schlechte Schuhe kann es passieren, dass Sie nach dem Joggen Knieschmerzen bekommen. Das ist ein Warnsignal Ihres Körpers, dass ihm etwas nicht passt, und Sie sollten das auch ernst nehmen - sonst können Sie sich Bänder zerren oder den Meniskus schädigen.

Das hilft gegen Knieschmerzen

  • Kühlen Sie das Knie nach dem Joggen mit einem in ein Handtuch gewickeltes Coolpack. Die Kälte wirkt schmerzlindernd und verhindert eine Schwellung des Knies.
  • Reiben Sie das Knie mit einer Sportsalbe ein. Diese wirkt meist kühlend und enthält Kräuter, die den Muskeln guttun.
  • Wenn die Schmerzen trotz Kühlung nicht aufhören, sollten Sie die nächsten Tage eine Kniebandage tragen, um das Knie etwas zu entlasten.
  • Lagern Sie das Bein, wenn möglich, hoch und schonen Sie es für den Rest des Tages.

Nach dem Joggen immer Schmerzen

  • Haben Sie nach jedem Joggen Knieschmerzen, kann es daran liegen, dass Sie die falschen Schuhe tragen. Achten Sie auf richtige Laufschuhe, diese haben eine Luftpolsterung in der Sohle, die die Gelenke schonen soll.
  • Laufen Sie auf weichem Untergrund wie z. B. einer Wiese. Gerade bei harten Kieswegen, müssen die Beine ständig den Aufprall beim Laufen abfangen und können mit Schmerzen reagieren.
  • Suchen Sie einen Sportmediziner auf und lassen Sie das Knie untersuchen. Bevor Sie weitertrainieren, sollten Sie sichergehen, dass die Bänder und der Meniskus nicht beschädigt sind. Ohne diese Abklärung können Sie sich sonst ernsthafte Verletzungen zufügen.

Dass Sie nach dem Joggen gelegentlich einmal Knieschmerzen haben, ist nicht weiter schlimm. Passiert das aber ständig, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.