Alle Kategorien
Suche

Kleine Fliegen im Zimmer - so vertreiben Sie die Insekten auf harmlose Weise

Sie haben Probleme mit kleinen Fliegen in Ihrem Zimmer und wissen nicht, wie Sie diese wegbekommen, ohne dass Sie gleich zur chemischen Keule greifen müssen? Keine Panik, es gibt eine Lösung, um die kleinen störenden Insekten zu entfernen. Wenden Sie einfache Hausmittel richtig an und die Fliegenplage hat ein Ende.

Kleine Fliegen mit Hausmitteln bekämpfen.
Kleine Fliegen mit Hausmitteln bekämpfen. © Luise / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Sand
  • Fliegengitter
  • verschließbare Plastikbehälter
  • Wasser
  • Essig
  • Schüssel/Glas
  • Spülmittel
  • Fruchtsaft
  • Teeblätter
  • selbstgepflanzte Tomatenstöcke oder Lavendel
  • Blumenkästen

Die Fliegenplage hält sich ganz gerne an Orten auf, wo eine feuchte Wärme herrscht (z. B. im Badezimmer) oder im Bereich von Mülleimern und Kleintieren, wo sich Obstreste befinden. Aber egal, in welchem Zimmer Sie das Problem haben, in der Regel können Hausmittel dazu verhelfen, die kleinen Fliegen zu vertreiben.

Vorbeugende Maßnahmen gegen die Fliegenplage im Zimmer

  • Wenn Sie kleine Fliegen im Zimmer haben, kommen diese meistens aus der Blumenerde. Holen Sie sich bei einem Fachmann Rat, ob es Ihren Blumenarten etwas ausmacht, wenn Sie zur Vorbeugung eine Schicht Sand auf die Erde geben.
  • Achten Sie beim Obstkauf darauf, dass die Früchte nicht schon an einer Stelle angeschimmelt und weich sind.
  • Ratsam ist es außerdem, das gekaufte Obst direkt zu Hause abzuwaschen. Denn Sie können sich die kleinen Fliegen auch aus dem Laden in die Wohnung schleppen, wenn diese auf dem Obst Eier abgelegt haben. Im Nu entstehen in Ihrem Zimmer dann die Fruchtfliegen.
  • Lagern Sie Ihr Obst immer im Kühlschrank oder zumindest in einem Behälter mit Deckel.
  • Offene Komposthaufen lieben die Fliegen und deshalb sollten Sie diese weit weg von Ihren Zimmern halten.
  • Spannen Sie Fliegengitter an jedes Fenster, so können die Insekten nicht von draußen ins Zimmer eindringen.

Kleine Fliegen mit Essig und Co. vertreiben

  • Bereiten Sie ein Gemisch aus Essigwasser und Aufwaschmittel in einer Schüssel oder einem Glas vor. Noch wirkungsvoller wird das Ganze, wenn Sie etwas Fruchtsaft beifügen. Rühren Sie alles gut um, aber achten Sie darauf, dass dabei keine Schaumkrone durch das Spülmittel im Glas entsteht. Stellen Sie das Glas in die Nähe von der Fliegenplage im Zimmer ab. Nach einer Weile können Sie sehen, das die Insekten große Interesse an der Essigmischung finden, diese versuchen zu trinken und danach im Behälter untergehen.
  • Wirkung zeigt sich auch, wenn Sie aufgebrühte Teeblätter auf die Erde Ihrer Blume verteilen. Das Herumfliegen um die Pflanze hat nach einigen Tagen dann endlich ein Ende.

Stellen Sie zu Beginn des Frühlings einfach einen oder mehrere Blumenkästen mit gepflanzten Tomaten oder Lavendel auf Ihren Balkon oder Ihrer Terrasse ab. Dann haben Sie erst gar keine Probleme mit den kleinen Fliegen, weil dies die Insekten abhält.

Teilen: