Alle Kategorien
Suche

Fliegen vertreiben - so geht's mit Hausmitteln

Fliegen sind sehr lästig und das Vertreiben der unerwünschten Insekten kann sehr aufwendig werden. Durch ihren Kot hinterlassen sie unschöne Stellen an Lampen, Tapeten oder Möbeln. Aber auch Fliegenstiche auf der Haut können sehr unangenehm werden. Wenn Sie rechtzeitig vorbeugende Maßnahmen ergreifen, können Sie den Frühling und die Sommerzeit relativ fliegenfrei und entspannt genießen.

Sie können lästige Fliegen mit einfachen Mitteln vertreiben.
Sie können lästige Fliegen mit einfachen Mitteln vertreiben.

Was Sie benötigen:

  • Essig
  • kleine Schälchen
  • Brennnessel
  • Lorbeeröl
  • Zwiebel

So bekommen Sie die Fliegenplage in den Griff

  1. Besorgen Sie sich kleine und flache Schälchen. Diese sind in jedem Supermarkt oder Haushaltswaren-Geschäft erhältlich.
  2. Füllen Sie die Schälchen mit handelsüblichem Essig. Weinbrandessig wird von den Fliegen bevorzugt.
  3. Stellen Sie die mit Essig gefüllten Schälchen überall in Ihrer Wohnung auf.
  4. Nach ein paar Tagen müssen Sie die Schälchen säubern, weil die Fliegen in die Falle getappt sind.
  5. Halbieren Sie eine Zwiebel.
  6. Reiben Sie nun Ihre Fensterbretter und Fensterrahmen damit ein. Fliegen mögen den Zwiebel-Geruch nicht und bleiben fern.
  7. Pflanzen Sie Brennnessel in Ihre Blumenkästen auf dem Balkon und den Fenstern. Der Geruch der Brennnessel ist für Fliegen unangenehm und sie fliegen erst gar nicht in Ihre Wohnung.

Insekten mit Gerüchen einfach und umweltfreundlich vertreiben

  1. Grundsätzlich mögen Fliegen keine starken Gerüche. Bepflanzen Sie deshalb Ihren Balkon beispielsweise mit Lavendel, Zitronen oder Orangen. Schneiden Sie ab und zu eine Frucht auf und reiben Sie den Außenbereich damit ein.
  2. Auch Tomatensträucher und Walnussbäume helfen, Fliegen abzuwehren.
  3. Lorbeeröl enthält Duftstoffe, die für Fliegen unangenehm sind, und eignet sich bestens, um Fliegen aus der Wohnung zu vertreiben.
  4. Falls Sie Nager in Ihrer Wohnung halten, achten Sie immer darauf, die Ställe und Nagerheime gründlich und regelmäßig zu reinigen. Der Urin-Geruch in den Ställen lockt Fliegen an und können im schlechtesten Fall die Haustiere befallen.

Vermeiden Sie Insektensprays oder Duftstecker für die Steckdose. Diese Mittel sind nicht nur für die Fliegen Gift, sondern auch für Haustiere und den Menschen selbst. Versuchen Sie Fliegen mit Hausmitteln zu vertreiben und nutzen Sie geruchsintensive Pflanzen. Duft-Kerzen oder ätherische Öle in einer Duftlampe können auch helfen, Fliegen zu vertreiben.

Teilen: