Alle Kategorien
Suche

Annahmeübung im Volleyball-Training richtig durchführen

Beim Volleyball ist ohne eine gute Annahme kein ordentlicher Angriff möglich. Hier erfahren Sie, wie Sie diese mit Annahmeübungen verbessern können.

Die Annahme ist eine wichtige Volleyball-Technik.
Die Annahme ist eine wichtige Volleyball-Technik.

Was Sie benötigen:

  • Volleyballausrüstung
  • Halle oder Beachvolleyball-Feld
  • Volleybälle

Das sollten Sie bei Annahmeübungen beachten

Da die Annahme mit die wichtigste Technik im Volleyball ist und ohne sie kein ordentliches Zuspiel und kein Angriff, der den Ball im gegnerischen Feld versenken soll, möglich ist, muss sie anständig trainiert werden, um in Form zu bleiben beziehungsweise sich zu verbessern. Bei Annahmeübungen sollten Sie also folgende Hinweise beachten. 

  • Achten Sie zum einen auf die richtige Technik: Alles fängt mit dem richtigen Laufweg und der richtigen Positionierung zum Ball hin an. Außerdem ist die richtige Arm- und Handhaltung beim Baggern beziehungsweise Pritschen sehr wichtig. All diese Dinge sollte der Trainer vor der Übung in das Gedächtnis rufen, und während den Übungen verbessern.
  • Zum anderen ist es essenziell, dass beim Annahmetraining sehr viele Wiederholungen hintereinander ausgeführt werden. Nur so werden die Bewegungen zur Routine und es fällt zunehmend leichter, eine Annahme ordentlich zum Zuspieler zu bringen. 

Eine klassische Trainingsübung beim Volleyball

Eine Annahmeübung, die Sie in der Halle sowie auf dem Beachfeld, und egal ob mit Damen-, Herren-, oder Jugendmannschaften jeden Niveaus problemlos ausführen können, ist die Folgende. Hierfür brauchen Sie in der Halle mindestens 5 Spieler, beim Beachvolleyball reichen 4. 

  1. Besetzen Sie die Positionen 5,6 und 1 mit einem Annahmespieler, beim Beachvolleyball entsprechend beide Annahmepositionen. Ein Spieler steht zwischen Position 2 und 3 am Netz, um Bälle zu fangen. Alle anderen Spieler stehen auf der anderen Feldseite zum Aufschlag bereit und haben idealerweise einen Ballkorb mit vielen Volleybällen bei sich. 
  2. Am Anfang ist es das Ziel, nach dem Aufschlag der Angaben-Spieler den Ball ganz einfach anzunehmen, sodass der Fänger den Ball fangen kann. Zum Aufwärmen sollten Sie 5 Minuten eine hohe Aufschlagfrequenz trainieren, um den Annahmespielern viele Wiederholungen und Ballkontakte zu gewährleisten. 
  3. Nach dem Aufwärmen geben Sie den Annahmespielern Aufgaben. So dürfen diese für eine gewisse Zeit beziehungsweise eine Anzahl angenommener Bälle etwa nur die obere Annahme ausführen beziehungsweise die untere. 
  4. Um die Übung weiter effektiver zu machen, lassen Sie die Annahmespieler eine gewisse Zeit vor der Drei-Meter-Linie und später hinter der Neun-Meter-Linie starten. Erst wenn der Aufschläger den Ball angeworfen hat, dürfen sich die Annahmespieler bewegen. 
  5. Als weitere Erhöhung des Schwierigkeitsgrades können Sie Koordinationsübungen einbauen, wie zum Beispiel eine Rolle vorwärts oder rückwärts vor der Ballannahme. Seien Sie kreativ und überlegen Sie sich Übungsformen, sodass das Volleyball-Training Spaß macht und die Annahme zudem optimal trainiert wird. 
    Teilen: