Was Sie benötigen:
  • bei Neuausstellung: Geburtsurkunde des Kindes
  • Passbild (falls erwünscht)
  • bei einem alleinerziehenden Elternteil: Nachweis über das Erziehungsrecht vorlegen, ansonsten
  • Einverständniserklärung beider Eltern
  • Ausweise beider Eltern

Kinderpass - wie und wo beantrage ich ihn

  • Die zuständige Stelle, um den Kinderpass zu beantragen, ist das Passamt bzw. das zuständige Einwohnermeldeamt.
  • Hier werden auch zusätzlich noch einmal Informationen für einen reibungslosen Ablauf angeboten.
  • Eltern, Vormünder und andere Familienmitglieder, welche die Obhut übernommen haben, sind antragsberechtigt.
  • Eine Einverständniserklärung des zweiten Elternteils sowie der Ausweis sind für den Antrag ebenfalls erforderlich. Bei geteiltem Sorgerecht muss diese Einverständniserklärung schriftlich vorliegen.
  • Das alleinige Sorgerecht sollte nachgewiesen werden.
  • Kinder ab dem 10. Lebensjahr müssen wegen der Unterschrift persönlich zur Antragstellung erscheinen.

Beantragung des Passes - was noch wichtig sein kann

  • Lesen Sie die Reiseinformationen des jeweiligen Landes genau durch, darin ist angegeben, was vor dem Auslandsaufenthalt und der Antragstellung erfolgen sollte. So braucht man für die USA beispielsweise einen e-Reisepass, welcher teurer ist.
  • Bei einem verstorbenen Elternteil ist die Sterbeurkunde vorzulegen, falls dies im Melderegister noch nicht vermerkt ist.
  • Der Sorgerechtsbeschluss bei geschiedener Ehe muss mit Rechtskraftvermerk vorgelegt werden.
  • Eine Negativbescheinigung des Jugendamtes ist bei Ledigen erforderlich.

Der Kinderpass kostet 13,00€ (Stand: Januar 2011). Jede Veränderung, wie Wohnortswechsel oder Verlängerung des Passes, kostet in der Regel 6,00€.