Alle ThemenSuche
powered by

Kennenlernspiele für die Grundschule - so wächst die Klasse zusammen

Mit sechs Jahren beginnt für Kinder die Schullaufbahn als i-Männchen in der ersten Klasse der Grundschule. Die Einschulung ist daher ein ganz besonderer und sicherlich aufregender Tag, im Leben der Kinder. Je nach Organisation der Schule nimmt die Einschulung so viel Raum und Zeit in Anspruch, dass es den Kindern kaum möglich ist, untereinander Kontakt aufzunehmen. Doch der zweite Schultag steht ganz im Sinne der Klassenfindung. Da ist es sicherlich zweckmäßig, als Lehrerin einige Kennenlernspiele zu beherrschen, um die Kennenlernphase zu unterstützen.

Weiterlesen

Kennenlernspiele helfen der Gruppendynamik.
Kennenlernspiele helfen der Gruppendynamik.

Kennenlernspiele unterstützen die Gruppenfindung

  • Immer, wenn neue Gruppen entstehen, helfen Kennenlernspiele, die ungewohnte Situation zu beleben. Zweck der Kennenlernspiele ist, dass die neuen Gruppenmitglieder miteinander vertraut werden, indem eine lockere Atmosphäre verhilft, Hemmungen abzubauen. In der Grundschule schaffen es Kinder oft sehr schnell, die gelöste Spiel-Atmosphäre zu nutzen, sodass bereits eine erste Gruppendynamik entstehen kann.
  • Die neue Umgebung, die Gruppe und Lehrer fordern dem Kind, dass soeben in die Grundschule eingeschult wurde, viel ab. Es muss sich orientieren, die neuen Mitmenschen kennenlernen, erste Machtkämpfe bestehen und lernen, Vertrauen zu entwickeln. Dabei sind die neuen Grundschüler gerade erst dem Kindergarten entsprungen. Mangelnde Konzentrationsfähigkeit, eine geringe Frustrationsgrenze und unzureichende Selbstorganisation können daher durchaus Begleiter der neuen Situation sein.
  • Geben Sie den Kindern Zeit, Sie, als Lehrer/in kennenzulernen. Stellen Sie sich den Kindern freundlich, mit Blickkontakt vor. Bitten Sie die neuen Grundschulkinder, Ihnen zu helfen, einen Stuhlkreis zu bilden, damit Sie sich gegenseitig kennenlernen können. Nutzen Sie den Stuhlkreis, um den Kindern von sich zu berichten und wie sehr Sie sich auf alle gefreut haben. Bestätigen Sie den Kindern, dass sie ihre Fragen ruhig stellen dürfen.
  • Nicht alle Kinder sind so aufgeschlossen, in der neuen Gruppe sofort von sich selber berichten zu wollen. Deshalb wäre es ungeschickt, eine Art "Vorstellungsrunde" zu fordern. Fragen Sie besser, ob jemand aus der Gruppe etwas von sich berichten möchte. Lassen Sie die Kinder, die sich dazu positiv gemeldet haben, zu Wort kommen. Wenn es dann zu einem "ruhigen" Punkt kommt, sollten Sie vorschlagen, einige Spiele miteinander zu spielen, um sich gegenseitig durch "Erleben" kennenzulernen.

Diese Kennenlernspiele eignen sich für die Grundschule

  • Schlagen Sie das Spiel "Alle die" vor: Alle Gruppenmitglieder stehen im Kreis. Der Spielleiter steht in der Mitte und sagt: "Alle, die einen roten Pullover anhaben, drehen sich um..." Bei diesem Spiel bleiben die Kinder an ihrem Platz und fühlen sich sicher. Sie spielen zwar zusammen, doch erst einmal mit der Konzentration auf die eigene Person.
  • Führen Sie das Spiel "XY geh weg" ein. Alle Kinder stehen im Kreis. Ein Kind läuft außen um den Kreis und tippt ein Kind an. Nun muss es den Namen des Kindes nennen: "Bärbel geh weg" Bärbel muss nun zur anderen Seite um den Kreis laufen. Im Wettrennen bemühen sich beide Kinder, um Bärbels Platz. Wer ihn nicht erreicht, ist der Nächste.
  • Spielen Sie die "Reise nach Jerusalem". Alle Stühle sind besetzt. Nur ein Kind hat noch keinen. Nun beginnt eine Kindermusik. Sobald die Musik aufhört, suchen alle Kinder einen Platz. Wer keinen Platz hat, erzählt kurz seinen Namen und dass es nun nach Jerusalem muss. Die Musik beginnt von Neuem.
  • Spielen Sie zum Abschluss "Luftballon verschenken". Alle Kinder blasen einen Luftballon auf. Nach einer kurzen, gemeinsamen Verabschiedung darf jedes Kind seinen Luftballon verschenken, indem es den Namen des Kindes ausspricht: "Ich schenke meinen Luftballon (Anja)".

Um Ihren neuen Schülern den Weg in die Zeit des gemeinsamen Lernens zu erleichtern, ist es zweckmäßig, auch in den nächsten Tagen einige Spiele zu unternehmen.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Schultüten basteln - Anleitung zum selber machen
Karla Pauer

Schultüten basteln - Anleitung zum selber machen

Die Schultüte versüßt den Einschulungstag. Ist sie selbst gebastelt, so kann sie den Wünschen der Kinder entsprechend angefertigt werden und ist mit Sicherheit am Tag der …

Passatkreislauf erklären - so geht´s für Laien
Patricia Mevissen

Passatkreislauf erklären - so geht's für Laien

Der Passatkreislauf ist ein Wetterphänomen zwischen ungefähr 23,5° nördlicher Breite und 23,5° südlicher Breite. Was der Passatkreislauf ist und wie er abläuft, erklären Sie so.

Spielanleitung Monopoly - so geht´s
Katharina Schnack

Spielanleitung Monopoly - so geht's

Die Spielanleitung für Monopoly ist im Grunde genommen sehr simpel. Jeder Spieler bekommt zu Beginn Geld, das er möglichst schnell vermehren soll. Irgendwann sind dann alle …

Ähnliche Artikel

Gemeinsam spielen Kinder am liebsten.
Antje Müller

Kinderspiele für 9-jährige - Ideen

Kinder im Grundschulalter spielen meist sehr fantasievoll, aber manchmal fehlt es an Ideen. 9-jährige können bereits lesen, schreiben und rechnen und haben deswegen mehr …

Lehrer haben Ideen für sinnvolle Klassenspiele.
Benjamin Reheis

Klassenspiele - Ideen und einige Beispiele

Es werden immer wieder neue Ideen für Klassenspiele gesucht, da dies nicht nur die Persönlichkeit der Schüler fördert, sondern auch noch Spaß am Lernen mit sich bringt.

Klatschspiele sind lustig und fördern die Konzentration.
Katrin Fischer

Kinderklatschspiele - Ideen und Anregungen

Kinderklatschspiele fördern das Zusammenspiel von denken und handeln. Die Kinder sprechen einen Vers und ihre Hände führen Bewegungen aus. Das ist anfangs gar nicht so ein …

Bereits in der Grundschule werden verschiedenen Themen in Mathe behandelt.
Daniela Huberts

Mathe in der Grundschule: 4. Klasse - Überblick

Sie möchten gerne wissen, welche Schwerpunkte in Mathe Teil der Grundschule 4. Klasse sind? In vier Blöcken teilt sich der Themenüberblick, sodass bereits alle Facetten des …

Schon gesehen?

Passatkreislauf erklären - so geht´s für Laien
Patricia Mevissen

Passatkreislauf erklären - so geht's für Laien

Der Passatkreislauf ist ein Wetterphänomen zwischen ungefähr 23,5° nördlicher Breite und 23,5° südlicher Breite. Was der Passatkreislauf ist und wie er abläuft, erklären Sie so.

Schultüte mit Stoff beziehen - Anleitung
Karla Pauer

Schultüte mit Stoff beziehen - Anleitung

Die selbst gemachte Schultüte ist besonders schön, wenn Sie sie mit Stoff beziehen, denn dann ist sie nicht nur originell, sondern fühlt sich auch gut an.

Spielanleitung Monopoly - so geht´s
Katharina Schnack

Spielanleitung Monopoly - so geht's

Die Spielanleitung für Monopoly ist im Grunde genommen sehr simpel. Jeder Spieler bekommt zu Beginn Geld, das er möglichst schnell vermehren soll. Irgendwann sind dann alle …

Das könnte sie auch interessieren

Assassinen waren vollkommen furchtlos.
Claudia Ollmann

Gab es Assassinen?

In den Medien sind sie häufig zu finden, in Computerspielen kämpfen sie furchtlos gegen Templer und andere Gegner. Doch gab es diese Assassinen wirklich? Fragen Sie sich auch, …

Auswendig lernen - Tipps & Tricks
Ulrike Fritz

Auswendig lernen - Tipps & Tricks

Ob in der Schule, an der Uni, für die Goldene Hochzeit der Eltern – auswendig lernen begleitet einen das ganze Leben hindurch. Vielen fällt es nicht leicht, sich Gedichte, …

Zenitstand - eine Erklärung
Antje Müller

Zenitstand - eine Erklärung

Bei astronomischen Betrachtungen, aber besonders im Zusammenhang mit der Sonneneinstrahlung, ist oft vom Zenitstand die Rede. Im folgenden Artikel erfahren Sie, worum es sich …