Alle Kategorien
Suche

Kalorien vom Donut - Wissenswertes über das Gebäck

Ein Donut, der korrekt eigentlich Doughnut heißt, ist ein süßes Gebäck aus Amerika. Wie viele Kalorien so ein Donut enthält, und was es sonst noch Wissenswertes über die amerikanischen Teigkringel gibt, das erfahren Sie hier.

Donuts haben viele Kalorien.
Donuts haben viele Kalorien. © Stephanie_Hofschlaeger / Pixelio

Der korrekte Name für den Donut, also Doughnut, bedeutet Teignuss, und bezeichnet die eigentliche Form des Donut, die dem hier bekannten Berliner sehr ähnlich ist. Heute sehen fast alle Donuts wie süße Bagels aus und sind Teigkringel.

Kalorien und Eigenheiten von Donuts

  • Donuts sind vom Grundteig her eben solche Fettgebäcke, wie bei uns die bekannten Berliner, Krapfen oder Spritzringe. Gesetzlich sind diese Gebäcke als Siedegebäck verankert.
  • Der Unterschied von Doughnuts und Spritzringen besteht nicht im Teig, er besteht in der Art der Verarbeitung des Teiges. Durch eine spezielle Form der Vermischung des Teiges entsteht eine andere Teigkonsistenz, die den Geschmack des Gebäcks verändert.
  • Einfach erklärt wird der Teig von Berlinern, Spritzringen und Krapfen mit Maschinen vermischt, die zwei Rührhaken haben. So wie Sie das von Ihrem Handrührgerät her kennen.
  • Wir der gleiche Teig aber nur mit einem Rührhaken vermischt, ändern sich die Teigdrehungen und der Geschmack des Gebäcks verändert sich.
  • Ähnliche Phänomene kennen Sie von Stuten und Toastbrot. Beide Teige sind identisch, schmecken aber durch eine andere Verarbeitung völlig unterschiedlich.
  • Aus diesem Grund haben Donuts die identische Anzahl Kalorien, wie Sie diese Kalorienmenge, auch in den hier ansässigen Fettgebäcken finden.
  • Ein köstlicher Teigkringel mit Zucker hat 295 Kalorien. Ein Berliner oder Pfannkuchen mit Zucker hat 310 Kalorien. Der Unterschied liegt daran, dass die Berliner zusätzlich mit etwas Marmelade gefüllt sind.

Nährwerte und Kalorien von Donuts

  • Die Kalorien von Donuts variieren etwas, je nachdem mit welchem Guss und mit welchen Toppings die Doughnuts bestreut sind.
  • Zuckerguss und Krokant oder Schokolade und Mandeln oder Nüsse führen zu einer Erhöhung der Kalorien.
  • Je bunter und verführerischer ein Donut aussieht, desto höher ist sein Kaloriengehalt. Schokostreusel auf festem, weißen Zuckerguss oder bunte Verzierungen mit festem Zuckerguss erhöhen den Kaloriengehalt eines Donuts um bis zu 60 Kcal je Stück des leckeren Fettgebäcks.
  • Viele positive Nährwerte kann Ihnen ein Donut nicht liefern. So ein Doughnut enthält mindestens 10 Gramm Fett, und nur etwa 1,2 Gramm Ballaststoffe.
  • Alle in diesem Fettgebäck enthaltenen Vitamine gehen entweder durch die hohe Backtemperatur oder die spätere Lagerung verloren. Nennenswerte Vitamingehalte finden Sie in den amerikanischen Teigkringeln nicht.
  • Auch bei den Mineralstoffen und Spurenelementen sind in dem Fettgebäck keine Mengen enthalten, die für Ihre Gesundheit erwähnenswert wären.

Essen Sie einen Donut mit Genuss, wenn Sie darauf Lust haben, und vergessen Sie in der Zeit alles, was Sie über Kalorien und Nährwerte wissen. Und dann essen Sie diese kleine Sünde erst wieder viele Monate später. So können Sie sich einen köstlichen Doughnut erlauben.

Teilen: