Alle Kategorien
Suche

Kabelbaum selber machen - so geht's

Es spielt keine Rolle, für welches Fahrzeug ein neuer Kabelbaum gebraucht wird. Liegen die Querschnitte und die Längen der einzelnen Kabel fest, ist es nur noch handwerkliches Geschick, das gefragt ist, dann entsteht ein neuer Kabelbaum in Heimarbeit.

Fehler im Kabelbaum sind sehr diffizil.
Fehler im Kabelbaum sind sehr diffizil. © Karl-Heinz Laube / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Kabel in der richtigen Dimension und Farbe
  • Kabelschuhe, verschiedene Größen
  • Flachsteckverbinder
  • Kabelbinder, verschiedene Größen
  • Isolierschlauch, verschiedene Durchmesser
  • Seitenschneider
  • Crimpzange

Ein Kabelbaum muss gut geplant sein

  • Die ideale Voraussetzung für die Ausführung wäre das Vorhandensein des alten Kabelbaumes. Dann könnte dieser als Muster dienen und Sie können einfach abgucken. Muss dagegen selber alles neu konzipiert werden, ist eine detailgenaue Zeichnung unerlässlich, damit Sie keine Fehler machen. Alle Verbraucher, Verteiler und Sicherungen  sind einzuzeichnen.
  • Ausgehend von der Lage der Batterie, beginnen Sie mit den Kabeln für den Anlasser und die Masse. Danach zeichnen Sie die Kabel für die Lichtmaschine und die größten Verbraucher. So arbeiten Sie immer die großen Querschnitte zuerst ab. Gehen Sie entweder nach den Angaben des Herstellers vor, oder machen Sie die Berechnung der  Querschnitte je nach der Leistungsaufnahme selber.
  • Eine sehr diffizile Aufgabe ist die Farbgestaltung der neuen Installation. Liegen keine Dokumentationen darüber vor, richten Sie sich nach den allgemein gültigen Richtlinien der Branche. Sie brauchen die originalen Maße des Chassis bzw. des Rahmens bei Motorrädern. Auch müssen Sie wissen, wo die Kabel nicht liegen dürfen, damit Sie die richtige Länge ermitteln können.
  • Fertigen Sie sich eine eigene Dokumentation über die Belegung der einzelnen Klemmstellen an, mit welchem Querschnitt und welcher Farbe sie angeschlossen sind. Dieser Nachweis ist nicht nur für Sie von Nutzen, wenn es später zu Störungen kommt, sondern vor allem für den dann damit beschäftigten Fahrzeugelektriker.

Den Kabelbaum anfertigen - so gehen Sie vor

  1. Nehmen Sie die Zeichnung oder den alten Kabelbaum als Vorlage und legen Sie die neuen Kabel in der notwendigen Position aus. Verteiler können Sie mit Wäscheklammern simulieren. Die Kabelenden werden mit den Tüllen der Kabelschuhe verquetscht oder bei freien Enden verlötet. Einen besseren Schutz gegen Scheuern erreichen Sie mit übergezogenen Isolierschläuchen.
  2. Liegen alle Kabel bereit, bündeln Sie die Stränge mit Kabelbindern. Setzen Sie jeweils einen an jeder Abzweigung und dann in Abständen von etwa 20 cm. Eine Alternative ist das Umflechten mit einem dünnen Garn. Sind die Kabel an einer Stelle durch mechanische Beanspruchung gefährdet, werden Sie mit selbstklebendem Plastikband umwickelt.
Teilen: