Alle ThemenSuche
powered by

Jugendschutzgesetz: Pausenregelung - eine einfache Erklärung

Wer eine Ausbildung machen will, wird schnell bemerken, dass das Jugendschutzgesetz die maximalen Arbeitszeiten und eine Pausenregelung vorgibt. Jugendliche erfahren bis sie volljährig sind einen besonderen Schutz durch diese Gesetzgebung.

Weiterlesen

Das Jugendschutzgesetz gibt eine Pausenregelung für Minderjährige vor.
Das Jugendschutzgesetz gibt eine Pausenregelung für Minderjährige vor.

In der Berufsausbildung und für Arbeitsverhältnisse von Jugendlichen gilt das Jugendschutzgesetz. Es regelt im Einzelnen, wie die Arbeitszeiten sein dürfen, und trifft eine Pausenregelung. Bezweckt wird damit, dass Jugendlichen ausreichend Zeit zur Verfügung steht, um zu lernen, und dass sie nicht vertraglich verpflichtet werden können, Überstunden zu leisten. Die Pausen haben den Zweck der Erholung - das gewährt die Leistungsfähigkeit auf Dauer.

Die Pausenregelung nach dem Jugendschutzgesetz

  • Sie können in Ihrem Arbeitsvertrag nachlesen, wie viele Stunden Sie wöchentlich arbeiten müssen. Beachten Sie hierbei jedoch, dass Ihr Arbeitgeber das Jugendschutzgesetz einhalten muss, wenn er die Arbeitszeit und die Pausenregelung trifft. Er ist nicht frei in seiner Entscheidung. Das Gesetz schützt minderjährige Arbeitnehmer.
  • Nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz darf ein Jugendlicher maximal 40 Stunden pro Woche arbeiten und in dieser Arbeitszeit sind die Pausen strikt einzuhalten.
  • Die Pausen gelten nicht als Arbeitszeit. Sie sollten wissen, dass auch Ihre Anfahrt zur Arbeit nicht als Arbeitszeit gilt, es sei denn, Sie fahren vom Betrieb zu der Arbeitsstätte. Dies ist oft bei handwerklichen Berufen der Fall.
  • Zwischen zwei Arbeitstagen müssen Sie mindestens 12 Stunden zur Erholung haben.
  • Die Pausenregelung gibt vor, dass die Pausen länger als eine Viertelstunde sein müssen und nach spätestens viereinhalb Stunden Arbeit zu halten sind.  
  • Grundsätzlich gibt es in vielen Betrieben eine kürzere Frühstückspause und eine längere Mittagspause.

Die Arbeitszeiten für jugendliche Auszubildende

  • Beachten Sie, dass für Jugendliche in Arbeitsverhältnissen das Jugendarbeitsschutzgesetz ausschlaggebend ist. Hiernach gibt es ein Verbot für Kinderarbeit, und Jugendliche können in der Ausbildung 8 Stunden täglich und insgesamt bis zu 40 Stunden wöchentlich arbeiten.
  • Ihre Arbeitszeit darf nach dem Jugendschutzgesetz zwischen sechs Uhr morgens und zwanzig Uhr abends liegen. Ausnahmen gelten für Auszubildende in Bäckereibetrieben, für Schichtarbeiten, Landwirtschaftsbetriebe, Pflegeberufe und Berufe in der Gastronomie. Die tägliche Arbeitszeit und die Pausenregelung sind jedoch auch hier zwingend einzuhalten.
  • Die Leistung von Doppelschichten ist Jugendlichen untersagt.

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Handschrift verbessern - einfache Übungen

Handschrift verbessern - einfache Übungen

Es heißt die Handschrift eines Menschen spiegelt sein Inneres wider und verrät so einiges über des Schreibers Sorgfalt und Ausgeglichenheit. Das mag ein Grund sein, aus dem das …

Mit Doodle eine Terminumfrage planen - so geht's

Mit Doodle eine Terminumfrage planen - so geht's

Zahlreiche Dienste im Internet ersetzen herkömmliche Methoden für die Kommunikation. So wird z.B. die Terminabsprache komfortabel über das Web mit dem Dienst Doodle ermöglicht, …

Ähnliche Artikel

Arbeiten als Kindergärtnerin - ein vielseitiger Beruf.

Wie wird man Kindergärtnerin?

"Kindergärtnerin" ist die geläufige Bezeichnung für das anspruchsvolle Berufsbild einer staatlich anerkannten Erzieherin. Das Tätigkeitsfeld ist von Frauen dominiert, doch …

Die Abschlussprüfung zum Bankkaufmann erfolgreich absolvieren

Bankkaufmann: Abschlussprüfung - Hilfreiches

Wenn Sie in Deutschland den Titel Bankkaufmann tragen möchten, dann müssen Sie am Ende der Ausbildung eine Abschlussprüfung absolvieren. Aber bereits vor der abschließenden …

Hunde können Leben retten. So werden Sie selbst zum Hundeführer.

Wie kann man Hundeführer werden?

Hundeführer werden- ein Traum für Sie? Sie lieben Hunde, verbringen gerne Ihre Freizeit mit ihnen und möchten dieses Hobby zum Beruf machen? Wenn Sie ein paar Hinweise beachten …

Der Beruf des Kraftfahrer ist abwechslungsreich und Interessant.

Umschulung zum Berufskraftfahrer - so geht's

Den Beruf des Kraftfahrers zu erlernen, erfolgt für viele Männer und Frauen auf dem Weg des zweiten Bildungsweg. Eine Umschulung kommt immer dann in Frage, wenn man aus …

Schon gesehen?

Wie misst man Winkel? - So klappt´s

Wie misst man Winkel? - So klappt's

Wie man die Größe eines Winkels misst, ist eine Aufgabe aus der Geometrie, findet jedoch auch in vielen anderen Bereichen Anwendung. Wenn man beim Ausmessen von Winkeln einige …

Handschrift verbessern - einfache Übungen

Handschrift verbessern - einfache Übungen

Es heißt die Handschrift eines Menschen spiegelt sein Inneres wider und verrät so einiges über des Schreibers Sorgfalt und Ausgeglichenheit. Das mag ein Grund sein, aus dem das …

Mehr Themen

Hoteltester ist der Traumjob vieler Schulabgänger.

Hoteltester-Job - so bekommt man ihn

Der Beruf Hoteltester ist der Traumjob vieler junger Leute, die gerade ihren Schulabschluss gemacht haben. Für die meisten wird dieser Traum allerdings nie Wirklichkeit, da es …