Vor- und Nachteile vom Internet

Das Internet ist eine eigene kleine Welt für sich. Es hat viele gute Seiten, so ermöglicht es Kommunikation auf schnellem, unkompliziertem Weg und ist die wohl größte Informationsquelle, die Sie sich denken können.

  • Aber es lauern auch Gefahren, besonders für die jungen unerfahrenen Anwender. Pro und Contra sollten deshalb gut abgewogen werden. Die Jugendlichen sind oft naiv und unbeschwert. Das heißt, dass Sie die nötige Vorsicht schnell vergessen, welche im Netz immer geboten ist. Phishing- und Abofallen richten sich besonders häufig an die Zielgruppe Jugend. Hier gibt es ein klares Contra für das Internet.
  • Ein Pro zum Internet ist natürlich die Masse an Informationen, die Sie hier erhalten können. Ob es Hilfe bei Hausarbeiten ist, Sie Recherchen über geschichtliche oder geografische Fragen anstellen müssen, oder einfach nur die neuesten Nachrichten erfahren wollen: Im Internet finden Sie alles. Und leider lauert deshalb auch schon wieder das Contra.
  • Denn Information ist zwar gut, aber es muss die Richtige sein. Dummerweise wird das WWW auch für gewaltverherrlichende, Rassen diskriminierende oder pornografische Propaganda benutzt. Dies ist nicht wirklich ein Grund, das Internet für die Jugend anzuprangern, jedoch sollten die Nutzer reif genug sein, Unterschiede zu machen und weitestgehend unbeeinflussbar zu surfen.

Pro und Contra von sozialen Netzwerken

  • Wenn auch nicht auf den ersten Blick offensichtlich, liegt ein riesiger Unsicherheitsfaktor auch in den Social Networks wie Facebook. Ein Pro ist sicherlich die Kommunikationsfreiheit, wodurch die Jugendlichen Ihre Kontakte mit Freunden und Bekannten pflegen und Ihr Leben andauernd mit anderen teilen. Hier können auch Daten, Dateien und Informationen auf schnellem Wege ausgetauscht werden, was sicherlich vorteilhaft ist.
  • Das Contra liegt aber gleich sehr nahe. Denn das vermeintlich banale Austauschen von Daten und Infos, gerade was jene über die eigene Person betrifft, ist für viele sichtbar und ungeschützt. Jede Information, jedes Bild wird auf Facebook gespeichert und darf laut allgemeine Bedingungen ohne Nachfrage im Original weitergegeben werden. Viele Kriminelle nutzen außerdem Facebook, um Informationen für Ihre Machenschaften zu erhalten. 
  • So wird zum Beispiel von ahnungslosen Nutzern über den kommenden Urlaub berichtet, wohin es gehen soll und wann es so weit ist. Unbewusst und ohne Hintergedanken wird damit preisgegeben, wann Ihre Wohnung eventuell für einen Einbruchdiebstahl leer steht. Und das ist nur ein harmloseres Beispiel. 

Insgesamt muss leider gesagt sein, dass ein Pro meist auch sofort das Contra nach sich zieht, wenn es um die Nutzung des Internets geht. Aber ein Verbot wäre der falsche Weg, da Ihnen früher oder später der Einfluss verloren geht. Ständige und geduldige Aufklärung hilft den Jugendlichen hier wohl am meisten.