Alle Kategorien
Suche

Schneeball-Pflanze richtig pflegen

Suchen Sie eine wirklich dekorative Pflanze mit besonderen Blüten? Dann ist der Schneeball eine gute Wahl. Noch dazu ist er robust und pflegeleicht.

Die Schneeball-Pflanze ist eine der schönsten Ziergehölze.
Die Schneeball-Pflanze ist eine der schönsten Ziergehölze.

Bemerkenswertes über den Schneeball

Der Name der Pflanze ist auf die schönen Blütenstände zurückzuführen, die mit der kugelrunden Form und der strahlend weißen Farbe an einen Schneeball erinnert. Ein einziges dieser prachtvollen Gebilde besteht aus zahlreichen weißen Blüten, welche dicht an dicht aneinandersitzen.

Der Schneeball bringt mehr als hundert Arten hervor. Manche von ihnen bleiben das ganze Jahr über grün, andere verlieren das Laub. Am bekanntesten sind die Sträucher mit den weißen Blüten, doch es gibt auch welche in hellrosanem Farbton.

Lieben Sie Blütenduft, könnte der Duftschneeball eine gute Wahl sein. Bevorzugen Sie eine Pflanze, die im Winter etwas Farbe in den Garten bringt, steht eine Sorte, die im November oder Dezember blüht, für Sie bereit. Einige der Schneeballgewächse bilden sogar Beeren aus, welche die Vögel gerne annehmen.

In Mitteuropa ist der sogenannte Gewöhnliche Schneeball, der Echte und der Gefüllte Schneeball am bekanntesten. Pflanzen Sie einen davon, dürfen Sie mit einer Wuchsgröße von bis zu vier Metern in Höhe und Breite rechnen. 

Die Pflanze optimal pflegen

Setzen Sie den Schneeball an einen sonnigen bis halbschattigen und geschützten Standort. Der Boden kann aus normaler Gartenerde bestehen. Wichtig ist, dass die Erde nicht zu trocken wird oder gar austrocknet. Gießen Sie besonders an heißen Tagen regelmäßig.

In den Monaten Mai bis Juni entfaltet der Schneeball seine herrlichen Blüten. Verblühen diese, verwandelt sich der weiße Farbton in einen leicht rosafarbenen. Kultivieren Sie einen Echten Schneeball, verfärben sich die Blätter im Herbst und fallen ab. Dagegen behält beispielsweise der sogenannte Osterschneeball seine immergrüne Optik.

Ist Ihnen die Pflanze zu groß geworden, können Sie diese zurückschneiden. Planen Sie den Eingriff direkt nach der Blüte ein. Allerdings müssen Sie wissen, dass die Blüten vom Schneeball am Holz des Vorjahres gedeihen. Das bedeutet, sie müssen bei einem kräftigen Eingriff damit rechnen, dass im Folgejahr weniger Blüten erscheinen.

Krankheiten und Schädlinge

Im Hinblick auf Krankheiten zählt der Schneeball zu den widerstandsfähigen Ziergewächsen. Bei Schädlingen sieht das jedoch anders aus. Vor allem Blattläuse mögen die Pflanze. Haben sie diese erst einmal entdeckt, breiten sie sich zahlreich aus. Als Folge bleiben die Blüten aus. Damit das nicht geschieht, ist eine frühzeitige Bekämpfung notwendig.

Mit seinen imposanten Blüten und dem angenehmen Duft ist der Schneeball ein richtiger Blickfang im Garten. Setzen Sie gleich mehrere Pflanzen nebeneinander, gelingt eine attraktive Hecke. Eine besonders interessante Gartengestaltung erzielen Sie in der Kombination mit anderen Sträuchern.

Teilen: