Alle Kategorien
Suche

Im Waschsalon seine Wäsche waschen - so machen Sie das

Im Waschsalon trifft man interessante Leute, die dort auch ihre Wäsche waschen. Zum Teil sind es Leute, die keine Waschmaschine haben, zum Teil Urlauber, die nur vorübergehend in der Stadt sind.

Hier wird Ihre Wäsche wieder blitzsauber.
Hier wird Ihre Wäsche wieder blitzsauber.

Was Sie benötigen:

  • Ihre Schmutzwäsche (sortiert nach Weiß, Bunt oder Temperatur)
  • große Tasche
  • Kleingeld

Einen Waschsalon in Ihrer Nähe finden Sie leicht, z. B. durch googeln. Informieren Sie sich dann auf der Webseite des Waschsalons, ob dieser Ihren Bedürfnissen entspricht. Ist der Waschsalon gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen bzw. gibt es Parkplätze vor dem Waschsalon? Gibt es Mangelmaschinen für Ihre Wäsche? Bietet der Waschsalon Zusatzleistungen an, z. B. Internetzugang, damit Sie surfen können, während Sie auf Ihre Wäsche warten? Gibt es Kaffee?

Wie man im Waschsalon wäscht

  • Es gibt grundsätzlich zwei Arten von Waschsalons, den Waschsalon mit Personal oder den Selbstbedienungs-Waschsalon, in dem sich kein Personal aufhält.
  • Ein Waschsalon mit Personal hat den Vorteil, dass Ihnen bei der Bedienung der Waschmaschinen und Trockner geholfen werden kann und dass Sie auch mit Scheinen zahlen können. In einigen Waschsalons können Sie Ihre Wäsche einfach abgeben, angeben, bei wie viel Grad die Wäsche gewaschen werden soll und gegen geringes zusätzliches Entgelt Ihre Wäsche sauber und trocken wieder abholen.
  • Im Selbstbedienungs-Waschsalon lesen Sie den Aushang, der Sie über alles Wichtige informiert. Meist werfen Sie das Geld fürs Waschen in einen Automaten und erhalten Waschmittel und eine Münze für einen Waschgang dafür.
  • Auch im Waschsalon mit Service brauchen Sie kein eigenes Waschmittel mitzubringen. Oft können Sie zwischen verschiedenen Waschmitteln, Weichspülern und Fleckensprays wählen.

Wie Sie Ihre Wäsche waschen

  1. Behandeln Sie Flecken in der Wäsche mit Fleckenspray. Legen Sie Ihre vorsortierte Wäsche locker in die Waschtrommel. Am besten wird das Waschergebnis, wenn die Maschine nur dreiviertel voll ist.
  2. Geben Sie das Waschmittel dazu; je nach Anleitung direkt in die Trommel oder in das entsprechende Fach.
  3. Wählen Sie Koch- bzw. Buntwäsche oder pflegeleicht je nach Ihrer Wäsche und stellen Sie die Temperatur ein. Der Anzeige der Waschmaschine können Sie entnehmen, wie lange der Waschvorgang dauern wird.
  4. Lassen Sie die Wäsche gut schleudern (1400 Umdrehungen), dann trocknet sie schneller.
  5. Nun geben Sie die Wäsche in einen Trockner und stellen Sie den gewünschten Trocknungsgrad ein (z. B. schranktrocken). Einige Trockner laufen so lange, bis der gewünschte Trocknungsgrad erreicht ist; andere nur eine bestimmte Zeitdauer, z. B. 20 Minuten.
Teilen: