Alle Kategorien
Suche

IHK-Zeugnis verloren - so beantragen Sie ein Duplikat

Sie bekommen nach jedem erfolgreichen Abschluss einer beruflichen Ausbildung oder eines entsprechenden Lehrganges eine Bescheinigung. Jetzt kann es sein, dass Sie Ihr IHK-Zeugnis im Rahmen eines Umzuges verloren haben oder es Ihnen sogar gestohlen wurde. Dann ist Ihre Lösung eine entsprechende Zweitschrift.

So beantragen Sie das IHK-Zeugnis-Duplikat.
So beantragen Sie das IHK-Zeugnis-Duplikat.

Was Sie benötigen:

  • Facharbeiterbrief
  • Identifikation
  • Telefon
  • Faxgerät
  • internetfähiger Rechner

Holen Sie sich Ihr zustehendes IHK-Zeugnis

Ein IHK-Zeugnis dient Ihnen als Nachweis für Ihren Ausbildungs- und Lehrgangsstatus. Sie werden es für jede berufliche Umorientierung benötigen. Wenn es dann als verloren gilt, sollten Sie unbedingt die verantwortliche IHK-Vertretung aufsuchen.

  1. Wenden Sie sich an die Landesarbeitsgemeinschaft der Industrie- und Handelskammer Ihres Bundeslandes. Sie entnehmen diese Informationen aus den Branchenbüchern.
  2. Hierbei haben Sie stets eine Information über die telefonische Kontaktaufnahme vorgegeben. Nun wählen Sie diese Nummer und geben Ihre Notsituation weiter. Es hilft Ihnen sehr, wenn Sie Ihr Prüfungsjahr noch wissen.
  3. Nutzen Sie die Identifikation Ihrer Person mittels eines Facharbeiterbriefes oder eines ähnlichen Dokumentes. Dies verkürzt auch die Bearbeitung Ihres „neuen“ Zeugnisses.
  4. Sie bekommen einen Antrag zugeschickt. Diesen senden Sie vollständig ausgefüllt und unterschrieben an die Institution zurück.
  5. Um kostbare Zeit einzusparen, können Sie auch persönlich bei der IHK vorstellig werden. Bedenken Sie jedoch immer den bürokratischen Aufwand. Daher wird es auch in diesem Fall zu einer Bearbeitungsdauer kommen, weshalb kurzfristige Pläne nicht unbedingt erfüllt werden können.

Online einen verloren gegangenen Abschluss ersetzen lassen

In der vernetzten Welt des Internets können Sie Ihr IHK-Zeugnis auch online neu beantragen. Hierbei fallen Ihre Umwege oder mehrfache Telefonkosten weg. 

  1. Wählen Sie die Onlineseite der IHK in Ihrer Region.
  2. Hier finden Sie zum einen den Menüeintrag des Kontaktes. Da geben Sie in einer Mail Ihr Anliegen weiter. Warten Sie dementsprechend auf eine Antwort.
  3. Auf manchen Seiten finden Sie auch ein downloadfähiges Dokument für eine Beantragung einer Zweitschrift.
  4. Diese drucken Sie sich aus und senden sie ausgefüllt an Ihre zuständige IHK zurück. Alternativ können Sie das Formular auch gleich online versenden. 

Damit haben Sie die Chance, Ihr IHK-Zeugnis auf sehr einfache Weise wiederzuerlangen. Sie müssen natürlich mit Gebühren rechnen. Diese variieren je nach Bundesland ein wenig. 

Teilen: