Alle Kategorien
Suche

IBM Thinkpad T42: Treiber für die Schnittstellen - so machen Sie das Notebook startklar

Sie möchten Ihr Thinkpad T42 von IBM für Windows einrichten und Ihnen fehlen wichtige Treiber? Das T42 wurde für Windows XP konzipiert, wenn Sie keine Treiber-CD mehr haben, müssen Sie jedes Gerät einzeln installieren.

Thinkpads sind auch heute noch sehr beliebte Officenotebooks.
Thinkpads sind auch heute noch sehr beliebte Officenotebooks. © Rainer_Sturm / Pixelio

Thinkpad Treibersupport bei Lenovo

Im Jahre 2005 übernahm Lenovo die PC-Sparte von IBM und auch wenn Ihr Thinkpad älter sein sollte, stellt der chinesische Chiphersteller benötigte Treiber kostenlos zu Verfügung. Während sich bei alternativen Betriebssystemen wie Ubuntu, die Treiber automatisch über das Internet beziehen, müssen Sie bei Windows XP wie folgt vorgehen:

  1. Surfen Sie auf die Webseite von Lenovo und wählen Sie in der Mitte der Präsenz den Punkt "Treiber und Software" aus.
  2. Es öffnet sich ein Fenster, indem Sie "T42" eingeben und mit der Eingabetaste bestätigen müssen.
  3. Klicken Sie nun auf Thinkpad T42 und warten Sie, bis Ihnen die verfügbaren Treiber aufgelistet werden.
  4. In jedem Falle benötigen Sie für Windows XP die Treiber für die Sound-, Netzwerk- und WLAN-Karte. Klicken Sie also auf die entsprechende Schaltfläche und weiter auf "Klicken Sie hier für Dateien".
  5. Jetzt können Sie sich mit einem Klick auf den gewünschten Treiber die Installationsdatei herunterladen.
  6. Sind diese auf Ihrer Festplatte, müssen Sie die Dateien nur noch ausführen und die Treiber werden installiert. Eventuell sollten Sie sich einmalig die Arbeit machen, alle Treiber downzuloaden und auf eine CD brennen, so sind Sie nicht mehr auf den Support angewiesen.

IBM Thinkpad T42 - Einsatzgebiete

  • Die IBM-Thinkpad-Serie, der vierziger Reihe, wurde seinerzeit in großen Mengen von Firmen geordert und aufgrund seiner handlichen Größe von 14,1 Zoll an Außendienstmitarbeiter verteilt. In der Zwischenzeit sind Modelle wie das T42 sehr günstig zu haben und werden gerne von Studenten benutzt.
  • Mit seinem Intel-Centrino-Prozessor mit 1,7 GHz ist das Notebook sehr geeignet für Office- bzw. Internetanwendungen. Durch seinen hervorragenden Treibersupport auf allen Plattformen ist es außerdem für jedes Betriebssystem kompatibel.
Teilen: