Alle Kategorien
Suche

Hornkäfer - was tun?

Hornkäfer, genauer gesagt, Blatthornkäfer sind als erwachsene Tiere nicht sehr schädlich, aber die Larven, Engerlinge genannt, können großen Schaden anrichten.

Hornkäfer sind die Eltern von Engerlingen.
Hornkäfer sind die Eltern von Engerlingen. © Harry_Hautumm / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Nistkästen
  • Netze

Das müssen Sie über Blatthornkäfer wissen

Es gibt sehr verschiedene Blatthornkäfer, der Rosenkäfer ist recht harmlos, der Maikäfer kann ganz erhebliche Fraßschäden anrichten.

  • Die Larven der Hornkäfer sind das eigentliche Problem, den die können ganz erhebliche Schäden an den Wurzeln der Pflanzen anrichten.
  • Die großen robusten Blatthornkäfer können Sie mit Insektiziden kaum bekämpfen. Oft ist die Zeit der Eiablage vorbei, bevor Sie die Hornkäfer entdecken. Nach der Eiablage sterben die Käfer ohnehin schnell, da lohnt die Bekämpfung nicht mehr.
  • Die Engerlinge leben einige Jahre unter der Erde, meist um die 5 Jahre. Freuen Sie sich also nicht zu früh, wenn Sie bei einer Maikäferplage im Mai viele der Käfer vernichtet haben und im nächsten Jahr kaum welche da sind. Die Nachkommen des Invasionsjahres erscheinen erst nach 5 Jahren und dann zeigt sich, wie erfolgreich die Bekämpfung war.

Hilfe gegen die Käferplage

  • Da Maikäfer und Junikäfer vor der Eiablage fressen, macht es Sinn, Bäume mit Netzen vor den Tieren zu schützen, bzw. diese in den Netzen zu fangen und so Eier im Boden zu verhindern. Andere Blatthornkäfer brauchen keine Ernährung, um Engerlinge zu produzieren.
  • Fliegennetze über Beeten verhindern, dass die Blatthornkäfer im Boden Eier ablegen können. So können Sie den Vermehrungskreislauf durchbrechen. Das ist einfacher, als die Bäume mit Netzen zu umhüllen.
  • Salatpflanzen locken den Nachwuchs der Hornkäfer an. Sobald Ihnen diese Pflanzen eingehen, entfernen Sie die Reste und suchen Sie die Umgebung nach Engerlingen ab.
  • Nistkästen, um Vögel - und vor allen Dingen Fledermäuse - anzusiedeln, sind ein sehr gutes Mittel, die Blatthornkäfer zu bekämpfen. Vögel machen auch Jagd auf die Engerlinge im Boden.
  • Graben Sie im Herbst den Garten um und sammeln Sie die Engerlinge ein. Was Sie einsammeln, wird kein Hornkäfer mehr.
  • Locken sie Igel in den Garten, indem Sie Versteckplätze unter Hecken zulassen, Laubhaufen im Herbst nicht beseitigen oder andere Überwinterungsmöglichkeiten bieten.

Maulwürfe und Wildschweine machen mit Engerlingen kurzen Prozess, aber diese Tiere machen selber große Schäden. Da Wildschweine von Engerlingen angelockt werden, sollen Sie, besonders wenn Sie in Waldnähe wohnen, Engerlinge, d. h. Blatthornkäferlarven bekämpfen!

Teilen: