Alle Kategorien
Suche

Holztüren lackieren - so geht's

An Ihrer alten Holztüre löst sich der Lack oder Sie möchten einfach mal eine neue Farbe ins Spiel bringen, um den Eingang neu zu gestalten? So lackieren Sie Holztüren richtig.

So lackieren Sie Holztüren richtig.
So lackieren Sie Holztüren richtig.

Was Sie benötigen:

  • Holztür
  • Türlack
  • Pinsel
  • Schmirgelpapier
  • Böcke

Zunächst sollten Sie die Holztüren abmontieren

    1. Der erste Schritt für das Lackieren von Holztüren ist das Entfernen der Holztüren aus ihrem Rahmen. Dazu müssen Sie in den meisten Fällen die Türe aus Ihren Stiften heben. Dies sollten Sie in der Regel lieber zu zweit machen, da die Türen meist sehr schwer sind. 
    2. Nach dem Herausnehmen legen Sie die Holztüre auf zwei Böcke in den Keller oder die Garage. Sie sollten auf jeden Fall darauf achten, zum Lackieren von Holztüren keinen Ort zu wählen, der verstaubt ist, oder an dem Blätter oder sonstige Dinge von oben auf den Lack fallen können. 
    3. Entfernen Sie im nächsten Schritt auf jeden Fall die Türgriffe und das Schloss mit einem Schraubenzieher. Die Leisten an der Ober- und Unterseite sollten Sie, falls vorhanden, ebenfalls mit einem Schraubenzieher von der Holztür abmontieren, bevor Sie mit dem Lackieren beginnen. 

    Schmirgeln und Lackieren

      1. Um die Holztüren gründlich und deckend lackieren zu können, sollten Sie erstens beim Kauf des Lacks darauf achten, eine deckende Farbe und Qualitätslack zu erwerben und zweitens vorher schmirgeln.
      2. Schmirgeln Sie die Lackschicht mit einem Schleifgerät oder zunächst grobem Schmirgelpapier so ab, dass der Lack entfernt wird. Danach nehmen Sie zum Anrauen der Oberfläche etwas feineres Schmirgelpapier. 
      3. Säubern Sie nun unbedingt mit einem Luftgerät oder einem Besen gründlich die Oberfläche, damit keine alten Rückstände in die neue Lackschicht geraten. 
      4. Danach können Sie mit dem Lackieren der Holztüre beginnen. Tragen Sie den Lack mit einem Pinsel gründlich auf und achten Sie darauf, den Pinselstrich beizubehalten. 
      5. Lassen Sie die Holztüren nach dem ersten Lackiergang trocknen, rauen Sie die Oberfläche erneut an und lackieren Sie ein weiteres Mal. Wenn nach dem zweiten Lackieren der Holztüre das gewünschte Ergebnis noch nicht erreicht ist, wiederholen Sie den Vorgang ein drittes Mal. 
      6. Wenn die Lackierung wie gewünscht deckt und die Holztüre getrocknet ist, montieren Sie Schluss, Griffe und Leisten wieder an und schon ist die Holztüre fertig. Setzten Sie sie wieder danach wieder ein. 
      Teilen: