Was Sie benötigen:
  • 10 g Hefe
  • 300 ml Milch
  • 1 TL Salz
  • 500 g Mehl
  • 2 TL Zucker
  • 50 g Butter
  • etwas Butter und Milch zum Bestreichen
  • evtl. Nougatcreme oder Aprikosenmarmelade
  • evtl. Kuvertüre

Rezept für selbst gebackene Hörnchen

  1. Wenn Sie die vor allem bei Kindern begehrten Hörnchen beziehungsweise Butterhörnchen selber backen möchten, sollten Sie als Erstes die Hefe zergehen lassen. Dazu brauchen Sie nur die lauwarme Milch zusammen mit dem Salz und der Hefe vermischen.
  2. Anschließend können Sie das Glas für ca. eine halbe Stunde beiseite stellen.
  3. Nach den 30 Minuten können Sie das Mehl in eine Schüssel geben und dies mit dem Zucker und dem Hefegemisch vermischen. Lassen Sie diesen Vorteig ca. zwei Stunden lang gehen.
  4. Danach können Sie die Butter mit einem Handrührgerät unter den Vorteig rühren. Kneten Sie den Teig etwa eine viertel Stunde.
  5. Nun können Sie den Teig für die Hörnchen ein bis zwei weitere Stunden gehen lassen.
  6. Wenn der Teig sein Volumen verdoppelt hat, können Sie den Teig mithilfe eines Nudelholzes ausrollen und dann ca. zwölf Dreiecke daraus ausschneiden. Die Dreiecke sollten in etwa so groß sein wie normale Tortenstücke.
  7. Die Teigdreiecke können Sie danach mit der zerlassenen Butter bestreichen und dann für 15 Minuten in den Kühlschrank stellen, damit die Butter wieder kalt wird.
  8. Das Rezept können Sie nun auch noch etwas geschmacklich anpassen und zum Beispiel die Hörnchen mit Aprikosenmarmelade oder Nugatcreme füllen.
  9. Rollen Sie nun die Dreiecke beginnend an der breiten Seite zu einem Butterhörnchen zusammen.
  10. Nach einer weiteren Gehzeit von ca. zehn Minuten können Sie die Hörnchen mit etwas Milch bestreichen und dann im Backofen fertig backen.
  11. Je nach gewünschtem Bräunegrad sollten die Hörnchen ca. 15-25 Minuten bei 180 °C gebacken werden.
  12. Wenn Sie das Rezept noch etwas versüßen möchten, können Sie nach dem Backen die Butterhörnchen auch noch zusätzlich mit Vollmilchkuvertüre überziehen.