Alle Kategorien
Suche

Himbeeren auf dem Balkon züchten

Die Nachfrage nach frischem Obst und Gemüse wird immer größer. Wie schön ist es da, auf dem eigenen Balkon frische Himbeeren zu züchten?

Himbeeren eignen sich auch für den Balkon.
Himbeeren eignen sich auch für den Balkon.

Wissenswertes zu den Sorten der Himbeeren

Viele Haushalte in Deutschland verfügen über einen Balkon. Dieser dient in der Regel primär der Erholung, aber mittlerweile auch immer mehr dem Anbau von unterschiedlichen Obst- und Gemüsesorten. Da viele Menschen zunehmend auf eine gesunde Ernährung achten, ist das eigene Obst auf dem Balkon eine gute Alternative zu Obst aus dem Supermarkt.

Pflanzen Sie die Himbeeren am besten im Frühjahr. Herbsthimbeeren, die im Herbst am einjährigen Holz Früchte tragen, sind besonders gut für die Anpflanzung auf dem Balkon geeignet. Diese können Sie über den Winter vollkommen herunterschneiden, was einen Befall mit Rutenkrankheiten ausschließt. Die Sommerhimbeeren hingegen tragen Ihre Früchte schon ab Juni.

Es gibt einige Himbeeren, die sich für den Balkon eignen, ein tolles Aroma besitzen und große Früchte bieten. Eine besonders winterharte Himbeere ist die Sorte "Rubus idaeus" ('ZEFA 3').

Übersicht  von Himbeersorten für den Balkonanbau
Sorte: Vorzüge:
Golden Bliss anspruchslos und robust, trägt gelbe Beeren, große Ernte, besonders geeignet als Balkonpflanze.
Primeberry Autumn First Herbsthimbeere, sehr aromatisch, wird bis zu 150 Zentimeter hoch.
Blissy

Herbsthimbeere, robust, wird im Frühjahr gepflanzt.

Polka Herbsthimbeere, feiner Geschmack, wird im Frühjahr gepflanzt.
Fallred Sommerhimbeere, süßer Geschmack, wird bis zu 150 Zentimeter hoch.
Rubus idaeus (ZEFA 3) ist die bekannteste Sorte, robust, wird bis zu zwei Meter hoch.

So pflanzen Sie die Himbeere auf dem Balkon richtig 

Himbeeren können Sie ganz einfach selbst auf dem Balkon anpflanzen. Dazu benötigen Sie einen Topf mit einem Fassungsvermögen von 25 Litern und einer Tiefe von 40 Zentimetern. Außerdem benötigen Sie mehrere Sorten der Himbeere, die sich gegenseitig befruchten. 

  1. Drainageschicht herstellen. Bringen Sie vor der Pflanzung eine Drainageschicht aus Kies oder kleinen Tonscherben in das Gefäß ein, die Staunässe verhindert.
    Bild -1
  2. Topf befüllen. Befüllen Sie den Topf mit Rhododendronerde. Möglich ist auch ein trockenes, kalkreiches oder sandiges Substrat.
    Bild -1
  3. Himbeere pflanzen. Setzen Sie die Himbeerpflanze in den Topf und drücken die Erde leicht an.
    Bild -1
  4. Standort wählen. Stellen Sie den Topf an einen sonnigen bis halbschattigen Platz. Wählen Sie keinen windstillen Standort und vermeiden direkte Sonneneinstrahlung, da sie das Wurzelwerk austrocknet. Auch auf einem Nordbalkon mit wenig Sonne ist die Anzucht möglich.

Wissenswertes zur optimalen Pflege der Himbeere

Achten Sie beim Gießen der Himbeere darauf, dass kein Wasser auf die Blätter und an die Triebe kommt, dies fördert einen Pilzbefall. Ebenso sollten Sie Staunässe stets vermeiden, da die Himbeere sehr empfindlich darauf reagiert.

Düngen Sie die Himbeeren auf dem Balkon im zeitigen Frühjahr und direkt nach der Ernte mit einem kaliumhaltigen Beerendünger. Falls es erforderlich ist, düngen Sie im Spätsommer erneut mit einem Kalidünger nach. Beachten Sie außerdem, dass die meisten Himbeeren bis zu zwei Meter hochwachsen. Daher ist es ratsam, eine Rankhilfe zu montieren.

Für das Anpflanzen von Himbeeren benötigen Sie nicht zwingend einen Garten. Sie können die Pflanzen auch auf Ihrem Balkon züchten. Dafür benötigen Sie die richtige Sorte für Ihren Balkon, um eine erfolgreiche Ernte einfahren zu können.

Teilen: