Alle Kategorien
Suche

Heißwachs im Intimbereich anwenden - so geht's

Sie möchten sich das Haar im Intimbereich mit Heißwachs entfernen? Dann lesen Sie hier wie das geht und was Sie dabei beachten sollten.

Heißwachs ist beliebt für die Haarentfernung
Heißwachs ist beliebt für die Haarentfernung

Was Sie benötigen:

  • Heißwachs
  • Vliesstreifen (oft im Set enthalten)
  • einen Spatel (oft im Set enthalten)
  • ein Handtuch
  • Talkum- oder Babypuder
  • eine Pinzette
  • eine Schere
  • eine unparfümierte Pflegecreme

Gerade im Sommer entfernen sich viele Menschen die Haare in der Bikini- oder auch in der Badehosenzone. Die verbreitetste Methode ist das Rasieren, doch hier ist oft tägliches Nachbessern vonnöten. Wenn Sie Ihre Haare im Intimbereich für längere Zeit loswerden wollen, sollten Sie es mit Heißwachs versuchen. Doch ein Hinweis vorab: Beschränken Sie sich bei der Anwendung wirklich auf die Bikinizone. Alles, was darüber hinausgeht, ist sehr empfindlich und für einen Laien schwer zu entwachsen.

So enthaaren Sie Ihren Intimbereich mit Heißwachs

  1. Legen Sie sich zunächst alles bereit, was Sie brauchen: Wachs, Vliesstreifen, Spatel, ein Handtuch, Talkum- oder Babypuder und eine Pinzette sowie eine Schere. Auch eine parfümfreie, pflegende Hautcreme kann nicht schaden.
  2. Erhitzen Sie dann das Heißwachs nach Anleitung. Von Produkt zu Produkt variiert die Methode. Üblich ist das Erhitzen im Wasserbad oder in der Mikrowelle.
  3. Machen Sie sich dann im Intimbereich frei und stutzen Sie das Haar auf etwa fünf Millimeter Länge. 
  4. Tragen Sie dann etwas Talkumpuder oder Babypuder auf. Dieses beruhigt die Haut, und falls Sie stark schwitzen, ist auch der trocknende Effekt des Puders von Vorteil.
  5. Nehmen Sie dann das Wachsgefäß und einen Spatel zur Hand und tragen Sie das Wachs in Wuchsrichtung auf die zu entfernenden Haare auf. Da hier häufig etwas daneben geht, sollten Sie sich möglichst in die Dusche oder die Wanne stellen.
  6. Legen Sie dann einen Vliesstreifen auf das Wachs auf und streichen Sie ihn ebenfalls in Wuchsrichtung fest, bis Sie das Gefühl haben, dass der Streifen mit dem Wachs verbunden ist.
  7. Nun kommt der schwierigste Teil: Ziehen Sie den Streifen mit einer schnellen, ruckartigen Bewegung entgegen der Wuchsrichtung ab. Sie dürfen den Streifen auf keinen Fall nach vorne wegziehen. Ziehen Sie ihn nah am Körper nach oben, so ist es weniger schmerzhaft.
  8. Die meisten Härchen sollten nun entfernt sein. Vereinzelte Haare, die übrig bleiben, entfernen Sie mit der Pinzette.
  9. Knicken Sie den benutzten Vliesstreifen dann in der Mitte und tupfen Sie mit der trockenen Seite die entwachste Stelle ab. So entfernen Sie Reste vom Heißwachs aus Ihrem Intimbereich.
  10. Wiederholen Sie den Vorgang im gesamten zu enthaarenden Bereich.
  11. Danach entfernen Sie mit dem Handtuch die letzten Wachs- und Puderreste, dann tragen Sie eine pflegende Creme auf. Nach einigen Stunden sollten alle Rötungen verschwunden sein.

Nun können Sie sich auf etwa drei bis vier Wochen Glätte im Intimbereich freuen. Von Anwendung zu Anwendung werden die Härchen außerdem feiner und das Entwachsen immer einfacher.

Teilen: