Alle Kategorien
Suche

Hefeteig ohne Ei - Rezept

Egal ob Sie ihn für salzige oder süße Backwaren bevorzugen, Hefeteig ist auch ohne Ei ein viel verwendbarer Teig. Beispielsweise kann er eine leckere Grundlage für einen saftigen Obstkuchen oder eine herzhafte Quiche sein.

Aus Hefeteig entstehen feine Backwaren
Aus Hefeteig entstehen feine Backwaren

Zutaten:

  • 200 g Weizenmehl
  • 1 Päck. Trockenhefe
  • 125 ml Milch
  • 50 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Päck. Vanille-Zucker
  • 1 Prise Salz
  • Alufolie

Ein Rezept für einen feinen Hefeteig ohne Ei

Falls Sie zu den Menschen gehören, die Eier im Essen nicht vertragen oder auf tierische Lebensmittel  verzichten möchten, ist ein Hefeteig ohne Ei das richtige Rezept. Neben dem Strudel -, Blätter-, Mürbe - oder Rührteig ist der Hefeteig auch ohne Hühnerprodukte schmackhaft. Wenn Sie ihn dann noch gut aufgehen lassen und kräftig durchkneten, ist das Backergebnis locker und die Hefe schmeckt nicht hervor.

  1. Zur Herstellung von einem Hefeteig ohne Ei erwärmen Sie die Milch und zerlassen die Butter darin. Anschließend sollte die Milch noch etwas abkühlen, damit die Heftkultur durch zu viel Hitze nicht zerstört wird.

  2. Schütten Sie das Mehl in eine größere Schüssel  und vermischen Sie es gut mit der Trockenhefe. Unterrühren Sie den Zucker und das Salz. Vermengen Sie das Mehlgemisch mit der lauwarmen Milch-Butter. Anschließend schlagen Sie den Teig kräftig mit dem Rührlöffel oder dem elektrischen Rührgerät ( Knethaken) mindestens 5 Minuten lang zu einem geschmeidigen und glatten Teig.

  3. Formen Sie den Teig in der Schüssel zu einer geschlossenen Masse und geben Sie etwas Mehl darüber. Anschließend decken Sie die Schüssel mit einem Küchentuch ab und stellen sie an einen warmen Ort.

  4. Nach 20 bis 30 Minuten sollte der Hefeteig ohne Ei sich deutlich vergrößert haben. Dann nehmen Sie ihn aus der Schüssel und kneten ihn mit beiden Händen auf einer Arbeitsfläche kräftig durch.

  5. Neujahrsbrezeln sind große Brezeln aus Hefeteig, die an Neujahr zum Frühstück gereicht …

  6. Bereiten Sie das Backblech vor, indem Sie es einfetten oder mit Backpapier auslegen. Nun rollen Sie den rohen Teig aus, er sollte die Größe der Fläche des Backbleches ( rund oder eckig ) bekommen. Legen Sie die Teigfläche auf das Blech. Damit der Teig nicht über den vorderen Rand laufen kann, legen Sie evtl. eine Wulst aus Alufolie davor. Der Teig darf je nach Vorliebe belegt werden und sollte bei 180°-200g°C gebacken werden.

Aus diesem Rezept für den Hefeteig ohne Ei, kann auch leicht ein salziger Teig zubereitet werden, beispielsweise für eine Quiche oder eine Pizza. Dazu lassen Sie bei der Zubereitung den Zucker und Vanillezucker weg und verwendet eventuell etwas mehr Salz oder Kräuter.

Teilen: