Damit Hamachi gestartet werden kann, muss das Programm im Autostart hinterlegt sein. Oft lässt sich Hamachi hier nicht manuell eintragen, sodass es zu der Meldung "Hamachi Engine nicht gefunden" kommt.

Problem mit Hamachi Engine beheben

  1. Zunächst müssen Sie Hamachi im Autostart hinterlegen, um den Fehler "Hamachi Engine nicht gefunden" zu beheben. Dazu wählen Sie unter "Start" die Option "Ausführen". Ist dies dort nicht hinterlegt, finden Sie "Ausführen" durch die Auswahl von "Alle Programme" und anschließend "Zubehör".
  2. Geben Sie in die Eingabezeile den Befehl "services.msc" ein. Es dauert eine Weile, bis sich das Fenster mit den entsprechenden Programmen öffnet. Hier suchen Sie den Eintrag "LogMeIn Hamachi" und markieren diesen.
  3. Klicken Sie nun oben links auf "Dienst starten". Hamachi wird nun ausgeführt und der entsprechende Eintrag im Autostart hinterlegt. Das Problem ist damit behoben, und Hamachi kann nun, wie gewohnt, genutzt werden.

Engine wurde nicht gefunden

  1. Sollte trotz der oben genannten Einstellung weiterhin die Meldung "Hamachi Engine nicht gefunden" angezeigt werden, so deutet dies auf eine fehlerhafte Datei von Hamachi hin.
  2. In diesem Fall empfiehlt sich die Neuinstallation von Hamachi, um den Fehler zu beheben. Dafür müssen Sie Hamachi zunächst über "Programme und Funktionen" deinstallieren.
  3. Wurde Hamachi vollständig entfernt, können Sie dieses nun neu herunterladen und wieder installieren. Speichern Sie die Datei zunächst auf Ihrem PC. Führen Sie anschließend die Installation mit dem Installationsmanager durch und folgen Sie den Anweisungen.
  4. Ist das Programm vollständig installiert, geben Sie Ihre Nutzerdaten ein und starten Hamachi wie gewohnt. Der Client kann anschließend wieder uneingeschränkt und ohne Fehlermeldung genutzt werden.