Alle Kategorien
Suche

Haargel selber machen - so gehen Sie vor

Haargel können Sie selber machen. Sie können dann genau festlegen welchen Duft Ihr Haargel haben soll, und ob Ihr Haargel sehr fest, oder eher soft wirken soll. Auch die Pflegekomponenten können Sie mit Haargel, das Sie selber machen, beeinflussen.

© Philipp Warm / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • 10 Gramm Öl nach Wahl
  • 4 Gramm Bienenwachs
  • 2 Gramm Cetylalkohl
  • 4 Gramm Tegomuls
  • 40 Gramm destilliertes Wasser
  • 40 Gramm kosmetisches Basiswasser
  • 4 Milliliter PNC Gelbilder
  • 20 Tropfen Seidenprotein
  • 8 Tropfen natürliches Duftöl nach Wahl
  • 2 Milliliter Festigerbasis
  • 160 Gramm Destilliertes Wasser
  • Zwei Marmeladengläser oder Bechergläser
  • Einen Glasrührstab oder Holzspatel
  • Eine Waage
  • Großes Becherglas oder Marmeladenglas

Für Haargel, das Sie selber machen wollen, benötigen Sie einige Zutaten, die Sie nicht im normalen Handel kaufen können. Hier müssen Sie die notwendigen Zutaten über das Internet beziehen.

Haargel - den eigenen Bedürfnissen angepasst

  1. Als erstes rühren Sie die Grundphase an. Dazu erwärmen Sie die 40 Gramm destilliertes Wasser mit den 4 Gramm Tegomuls im Wasserbad. Geben Sie die beiden Zutaten in ein Becherglas oder Marmeladenglas. Rühren so lange, bis sich eine dickliche Masse gebildet hat. Rühren Sie immer während der Erwärmungsphase. Nehmen Sie dann das Glas aus dem Wasserbad.
  2. Sie können den Vorgang besser kontrollieren, wenn Sie ein Thermometer benutzen. Die Phase verbindet sich bei gut 70°C zu einem Gel.
  3. Rühren Sie nun in die noch heiße Grundphase den Cetylalkohol, das Bienewachs und das Öl nach Wahl ein.
  4. Nun ist die erste Phase, die Fettphase, fertig. Nun rühren Sie die Wasserphase an.
  5. Erhitzen Sie dazu in einem Becherglas oder Marmeladenglas die 160 Milliliter destilliertes Wasser. Fügen Sie das kosmetische Basiswasser und den PNC Gelbinder hinzu, und verrühren Sie alles gründlich.
  6. Geben Sie nun beide Phasen zusammen in ein großes Becherglas oder Marmeladenglas und erhitzen Sie den Inhalt auf 60°C.
  7. Rühren Sie dann das Seidenprotein, die Festigerbasis und das Duftöl nach Wahl unter.

Nun ist Ihr Haargel fertig.

Haarpflege selber machen

  • Für die Pflegeöle, die Sie für Ihr Haargel zum Selbermachen benötigen, können Sie alle Öle verwenden, die pflegende Eigenschaften haben. Sie können Traubenkernöl oder Mandelöl verwenden. Auch Macadamiaöl oder Haselnussöl haben sehr viel pflegende Eigenschaften.
  • Als Duftöle haben Sie eine riesige Auswahl an natürlichen und naturidentischen  Duftölen zur Auswahl. Wobei Sie den natürlichen Duftölen immer den Vorzug geben sollten. Selbst gemachte Haarpflege bringt Ihnen wenig, wenn Sie synthetische Öle verwenden.
  • Es muss nicht zwingend natürliches Rosenöl sein. Das duftet zwar ganz wunderbar, ist aber auch extrem teuer. Natürliches Orangenöl oder Zitronenöl ist leicht finanzierbar und duftet frisch und jugendlich.

Mit einem Haargel, das Sie selber machen, schonen Sie nicht nur die Umwelt. Sie können auch, individuell auf Ihren Typ entsprechend, Ihr Haargel selber machen.

Teilen: