Alle ThemenSuche
powered by

Gurkenkrankheiten - kranke Blätter erkennen

Flecken auf den Blättern Ihrer Gurkenpflanzen sind oft ein Hinweis auf verschiedene Gurkenkrankheiten. Diese Blätter sollten Sie entfernen, um eine weitere Ausbreitung der Krankheit zu verhindern und Ihre Ernte nicht zu gefährden.

Weiterlesen

Schützen Sie Ihr Gemüse vor Gurkenkrankheiten.
Schützen Sie Ihr Gemüse vor Gurkenkrankheiten. © Viktor Mildenberger / Pixelio

Gurken können durch Pilzsporen oder Viren krank werden, Veränderungen an den Blättern können aber auch auf Schädlinge wie die Blattläuse zurückzuführen sein.

Mehltau - eine der häufigsten Gurkenkrankheiten

Eine der relativ häufig auftretenden Gurkenkrankheiten ist der Mehltau, wobei es sich um den Echten wie auch den Falschen Mehltau handeln kann.

  • Beim Mehltau entstehen weiße Flecken auf den Blättern der Gurkenpflanzen, die sich immer weiter ausbreiten, sodass die Blätter zum Schluss ganz weiß sind und abfallen.
  • Unterscheiden lassen sich diese beiden Arten von Mehltau dadurch, dass sich der Belag beim Echten Mehltau auf der Oberseite der Blätter, beim Falschen Mehltau dagegen auf der Unterseite der Blätter befindet.
  • Beide Sorten werden durch Pilzsporen verursacht. Diese Pilzsporen breiten sich weiter aus, wenn Sie befallene Blätter nicht rechtzeitig entfernen. Werfen Sie die Blätter jedoch nicht auf den Kompost, weil sich von dort aus die Sporen von Neuem ausbreiten können, sondern geben Sie sie in den Restmüll.
  • Außerdem sollten Sie beim Gießen darauf achten, dass die Blätter nicht nass werden. Wenn Ihre Gurken im Freiland wachsen, wählen Sie am besten einen Standort aus, an dem die Blätter nach einem Regenschauer möglichst schnell wieder trocknen können.

Der Gurkenmosaikvirus

Eine weitere, der häufig auftretenden Gurkenkrankheiten ist der Gurkenmosaikvirus, der neben Gurken auch häufig Kürbispflanzen befällt.

  • Beim Gurkenmosaikvirus bekommen die Blätter wie auch die Gurken zahlreiche gelbe Flecken und die Gurken nehmen eine seltsame Form an.
  • Bekämpfen können Sie diesen Virus leider nicht. Er wird jedoch von Blattläusen übertragen, daher sollten Sie Ihre Pflanzen von Zeit zu Zeit in Augenschein nehmen und Blattläuse rechtzeitig bekämpfen.
  • Da der Virus im Garten überwintert, kaufen Sie für das nächste Jahr am besten Saatgut, das besonders resistent gegen diesen Virus ist.

Schäden an den Blättern

  • Junge Gurkenpflanzen werden häufig von Schnecken angefressen, pflanzen Sie Ihre Gurken daher erst in den Garten, wenn sie etwas größer geworden sind, oder schützen Sie die Pflanzen durch einen Schneckenzaun oder Ähnliches.
  • Auch Blattläuse kommen bei Gurken häufig vor, diese können Sie am leichtesten bekämpfen, indem Sie Ihre Pflanzen mit einer leichten Spülmittellösung gießen.
  • Weitere Schädlinge der Gurkenpflanzen sind die Spinnmilben. Sie bevorzugen eine trockene Luft, daher können Sie die Spinnmilben bekämpfen, indem Sie die Luftfeuchtigkeit in Ihrem Gewächshaus erhöhen.

Um Gurkenkrankheiten von vornherein zu vermeiden, sollten Sie aber am besten schon beim Kauf des Saatguts darauf achten, dass Sie eine möglichst widerstandsfähige Sorte wählen, die sich ganz allein gegen Krankheiten und Schädlinge wehren kann.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Flechten auf Steinen entfernen - so gelingt's
Dirk Markendorf
Garten

Flechten auf Steinen entfernen - so gelingt's

Wer Steinplatten im Garten oder Vorgarten verlegt hat, hat oft Flechten auf den Steinen zu beklagen. Mit einigen Maßnahmen kann der Stein wieder gereinigt werden.

Knoblauch gegen Blattläuse richtig anwenden
Dirk Markendorf
Garten

Knoblauch gegen Blattläuse richtig anwenden

Knoblauch ist allgemein bekannt dafür, Vampire zu vertreiben. Dass damit allerdings kleine Blattläuse gemeint sind, ist den meisten Leuten nicht geläufig. Dabei entfaltet der …

Ähnliche Artikel

Fliegenfalle selber machen
Ewa Bartsch
Freizeit

Fliegenfalle selber machen

Wer schon einmal versucht hat, eine Fliege mit der Hand zu fangen oder mit der Fliegenklatsche zu erschlagen, der weiß wie intelligent und geschickt diese kleinen Inseketen …

Einfache Hausmittel helfen gegen den Befall mit Mehltau.
Yvonne Weber
Haushalt

Hausmittel gegen Mehltau

Wenn die Blätter erst einmal vom weißen, mehligen Belag befallen sind, hilft nur noch die Gartenschere, denken Sie. Nicht ganz, denn gegen Mehltau ist ein Kraut gewachsen. Und …

Knoblauch gegen Blattläuse richtig anwenden
Dirk Markendorf
Garten

Knoblauch gegen Blattläuse richtig anwenden

Knoblauch ist allgemein bekannt dafür, Vampire zu vertreiben. Dass damit allerdings kleine Blattläuse gemeint sind, ist den meisten Leuten nicht geläufig. Dabei entfaltet der …

Fest verschlossen gelagert sind Lebensmittel vor Brotkäfern sicher.
Mona Sudter
Haushalt

Brotkäfer bekämpfen - so geht's

Kleine braune Krabbeltierchen bevölkern Ihre Küche und zunehmend auch den Rest Ihrer Wohnung? Sehr gut möglich, dass es sich bei diesen fliegenden Insekten um die häufig …

So vermeiden Sie Gurkenkrankheiten.
Roswitha Gladel
Garten

Gurkenkrankheiten - gelbe Blätter bekämpfen Sie so

Es gibt viele Gurkenkrankheiten, die gelbe Blätter verursachen können. Gelbe Blätter können viele Ursachen haben, nicht nur Krankheiten, auch zu viel Sonne oder Nährstoffmangel …

Orchideen bedürfen einer besonderen Pflege.
Elke Beckert
Haushalt

Orchideen-Krankheiten: klebrige Blätter - was tun?

Orchideen gehören zu den schönsten und beliebtesten Zimmerpflanzen überhaupt. Es gibt sie in zahlreichen verschiedenen Arten. Bei richtiger Pflege sind Orchideen ein Hingucker. …

Schon gesehen?

Echter Mehltau - Bekämpfung ohne Chemie
Elke Beckert
Garten

Echter Mehltau - Bekämpfung ohne Chemie

Echter Mehltau ist eine Pilzkrankheit, die eine Vielzahl unterschiedlichster Pflanzen befallen kann. Zur Bekämpfung von Echtem Mehltau können verschiedenen Hausmittel …

Knoblauch gegen Blattläuse richtig anwenden
Dirk Markendorf
Garten

Knoblauch gegen Blattläuse richtig anwenden

Knoblauch ist allgemein bekannt dafür, Vampire zu vertreiben. Dass damit allerdings kleine Blattläuse gemeint sind, ist den meisten Leuten nicht geläufig. Dabei entfaltet der …

Das könnte sie auch interessieren

Desmodus rotundus - kein blutrünstiger Killer, aber auch nicht ganz harmlos.
Fabian Löffler
Garten

Ist eine Fledermaus gefährlich?

Wer kennt sie nicht, die schaurigen Gruselgeschichten über blutrünstige Vampire wie den berühmten Graf Dracula aus dem rumänischen Siebenbürgen? In Gestalt einer Fledermaus …

Die Tomate - eine der beliebtesten Pflanzen in deutschen Gemüsegärten
Lea De Biasi
Garten

Anleitung - Tomaten pflanzen

Die ursprünglich aus Südamerika stammende Tomate ist aus unseren heimischen Gemüsegärten nicht mehr wegzudenken. In den Küchen Europas wird die Tomate fast täglich verwendet …

Für optimales Wachstum muss Lavendel regelmäßig zurückgeschnitten werden.
Matthias Bornemann
Garten

Lavendel zurückschneiden - so geht's

Lavendel ist eine pflegeleichte und wunderschön anzusehende Pflanze - und vielseitig verwendbar noch dazu. Wer kennt nicht die Bilder des Sommers in der Provence mit lila …

Bewässerung mit Flaschen - so geht´s bei Tomaten
Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
Haushalt

Bewässerung mit Flaschen - so geht's bei Tomaten

Viele Pflanzen, die bei sommerlichen Temperaturen sehr durstig sind oder in Kübeln wachsen, können mit Flaschen bewässert werden, so auch Tomaten. Aber es gibt auch noch andere …