Alle Kategorien
Suche

Graue Farbe selber mischen

Grau ist eine vielfältige Farbe, die zu nahezu allen anderen Nuancen passt und damit kombiniert werden kann. Doch wie können Sie einen grauen Farbton selber mischen?

Grau kann verschiedene Helligkeitsstufen haben.
Grau kann verschiedene Helligkeitsstufen haben.

Die Farbe Grau muss gar nicht langweilig oder trist sein, denn es gibt zahlreiche Schattierungsvariationen, die richtig belebend wirken können. Zudem sind viele Kombinationsmöglichkeiten gegeben.

Grau ist eine unbunte Farbe

  • Es gibt Farben, die als bunt bezeichnet werden, weil sie einem bestimmten Ton entsprechen und dazu noch selber eine Farbsättigung aufweisen, welche die farbliche Intensität ausdrückt. Das trifft etwa auf Grün, Blau, Gelb oder Rot und deren Mischungen zu.
  • Grau gilt dabei als unbunt, denn hier können beim Mischen nur verschiedene Helligkeitsgrade differenziert werden. Ein Ton, der sehr nah bei Weiß liegt, wäre demnach hell; eine Farbe, die sehr nah bei Schwarz liegt, wäre dunkel.
  • Daher benötigen Sie, wenn Sie eine graue Schattierung selber mischen wollen, nur Schwarz und Weiß und variieren je nach gewünschter Helligkeit die Anteile der beiden Kolorationen.

Verschiedene graue Nuancen selber mischen

  • Wenn Sie eine sehr helle graue Farbe selber mischen möchten, dann nutzen Sie relativ viel Weiß und ein wenig Schwarz. Bei einem dunklen Ton kehren Sie das Verhältnis einfach um.
  • Dabei ist es meistens sinnvoller, wenn Sie die Farbe, die in einem geringeren Anteil verwendet werden soll, in die jeweils Andere mischen und nicht umgekehrt.
  • Zudem muss das Grau nicht unbunt bleiben, Sie können auch einzelne Nuancen anderer Kolorationen selber in den Ton hinzugeben, etwa ein bisschen Rot, Blau oder Grün. Dadurch erhalten Sie eher gedeckte, aber durchaus elegant schimmernde Töne.
  • Auch hierbei gilt aber, dass Sie zuerst das Grau fertig gestellt haben sollten, bevor Sie weitere Töne hinzufügen.
Teilen: