Alle Kategorien
Suche

Glückshufeisen selber basteln - zwei Bastelvarianten

Sich selbst und anderen mit einem Glückshufeisen symbolisch Glück zu wünschen, ist eine schöne Tradition. Ein solches Hufeisen über der Eingangstür bringt den Bewohnern eines Hauses Glück. Dabei muss es nicht immer ein echtes Eisen sein. Mit einfachen Mitteln können Sie es sich auch selber basteln.

Dekoratives Hufeisen zum Glück bringen
Dekoratives Hufeisen zum Glück bringen

Was Sie benötigen:

  • für den Salzteig:
  • 2 Tassen Mehl
  • 2 Tassen Salz
  • 1 Tasse Wasser
  • 2 Esslöffel Kleister
  • für die Papierdekoration:
  • verschiedene Papiere
  • Pappe
  • Bleistift, Schere
  • Holzstäbchen, Klebstoff
  • eine Schnur für die Girlande

Im Eingangsbereich einer Wohnung und zur Silvesterparty sind Glückshufeisen schöne Elemente zur Dekoration. Für beide Varianten sind die symbolischen Eisen leicht selbst gebastelt.

Glückshufeisen aus Salzteig

Zum Formen eines Hufeisens ist selbst hergestellter Salzteig eine preiswerte Variante. Nach dem Trocknen können Sie es sofort an die Wand oder über die Tür hängen. Dort soll es als Glücksbringer dienen.

  1. Mischen Sie Mehl, Salz, Wasser und den Kleister und kneten Sie daraus einen formbaren Teig. Eventuell brauchen Sie noch etwas mehr Mehl oder Wasser, je nach Konsistenz.
  2. Formen Sie aus dem Teig eine lange, dünne Rolle. Legen Sie diese so auf eine dickere Alufolie oder eine biegsame Plasteunterlage. Legen Sie sie in der Form Ihres Hufeisens ab. Drücken Sie diese dann flach. Schauen Sie sich das Hufeisen auf dem Foto des Artikels an. Es zeigt deutlich die typische Hufeisenform. Nehmen Sie ein Messer zu Hilfe, um die Kanten eckig zu schneiden. 
  3. Sie brauchen sich nicht unbedingt genau an die Vorlage halten, denn Hufeisen können sehr verschieden aussehen. Googeln Sie nach „Hufeisen“ und lassen Sie sich nur die Bilder anzeigen, so haben Sie zahlreiche Vorlagen als Beispiel. 
  4. Als Glückshufeisen an der Eingangstür können Sie dieses noch mit weiteren Glückssymbolen verschönern. Formen Sie ein vierblättriges Kleeblatt und kleben Sie es auf Ihr Hufeisen. Es können auch mehrere sein. Verbinden Sie die Teile, indem Sie die Unterseite der Blättchen anrauen und die Stelle am Hufeisen, wo sie haften sollen, ebenso. Mit ganz wenig Wasser heften Sie die Kleeblätter an. Es wirkt schön plastisch, wenn Sie die Blättchen etwas gebogen gestalten.
  5. Bringen Sie zum Aufhängen hinten aus Draht gleich eine kleine Öse mit an. Sie wird in den Teig gedrückt und mit kleinen Teigplättchen gut befestigt.
  6. Wenn Sie mit Ihrem Werk zufrieden sind, lassen Sie es ein bis zwei Tage an der Luft trocknen. Im Backofen rechnen Sie dann für etwa einen halben Zentimeter Dicke eine Trockenzeit von einer Stunde bei 75 °C, einer weiteren halben Stunde bei 100 °C und noch einmal 30 Minuten bei 125 °C.
  7. Seien Sie im Umgang mit Ihren Glückshufeisen sehr vorsichtig, denn die Schenkel können leicht auseinanderbrechen. Um diese zu verstärken, kleben Sie nach dem Trocknen von hinten unsichtbar eine Pappe auf. 
  8. Ob Sie Ihr Hufeisen mit Wasserfarben bunt bemalen oder es in der natürlichen Salzteigart belassen, ist Ihrem Geschmack überlassen. Empfehlenswert ist es, wenn Sie Ihr Hufeisen zuletzt mit einem Klarlack überziehen.

Der Glücksbringer als Dekoration für eine Silvesterparty

  • Zum Jahreswechsel wünscht man sich Glück. Da passt das Glückshufeisen symbolisch perfekt zur Tisch- und Raumdekoration. Basteln Sie sich aus Papier verschiedene Hufeisen in großer Zahl. Kleine, große und mittelgroße Glücksbringer, einfach aus buntem Papier ausgeschnitten, sind schnell gemacht. 
  • Schneiden Sie sich aus Pappe drei oder vier verschiedene Größen als Schablone zurecht. Wenn Sie diese auf buntes Papier legen, können Sie die Umrisse schnell nachzeichnen. Dann geht es nur noch ans Ausschneiden. Aus den papiernen Eisen können Sie viele Dekoideen verwirklichen.
  • Lassen Sie Ihre Kinder eine Hufeisengirlande basteln. Oder nehmen Sie zwei große Hufeisenformen, kleben diese zusammen und befestigen dazwischen einen Schaschlikspieß aus Holz. So erhalten Sie ein Hufeisen als Blumenstecker. Wenn Sie das gleich mit zwei ganz kleinen Papiereisen und einem Zahnstocher machen, bekommen Sie lustige Dekoelemente für das Buffet.
  • Die Hufeisenformen eignen sich auch als Tischkarten. Auf Serviettenringe geklebt bringen Sie symbolisch Glück und selbst Klappkarten in Form von Hufeisen können zu Silvester für Stimmung sorgen. Versehen Sie diese mit witzigen Sprüchen, Rätseln, Aufgaben oder einfach Wünschen. Die Idee ist leicht verwirklicht.
  • Sicher fallen Ihnen noch viele Varianten für Ihre Glückshufeisen aus Papier ein. Gerade Kinder haben viel Spaß dabei, einen Raum mit selbst gebasteltem Schmuck zu verschönern. 
Teilen: