Alle Kategorien
Suche

GFK - Reparaturanleitung für kleine Schäden

GFK wird häufig im Modellbau und im Schiffsbau verwendet. Auch kleinere Schäden können Sie nach einer Reparaturanleitung selber beheben.

Lassen Sie es nicht so weit kommen.
Lassen Sie es nicht so weit kommen.

Was Sie benötigen:

  • ein paar Schichten Glasmatte
  • Polyesterharz 44 bis 85 mit 2 % Härter (Katalysator)
  • Polyesterspachtel
  • Kleiner Spachtel
  • Trockenschleifpapier der Körnung 80 bis 320
  • Trockenschleifpapier der Körnung 600
  • Schleif- und Polierpaste
  • Pinsel für das Polyesterharz
  • Pinsel für das Gelcoat
  • Polierscheibe für Bohrmaschine
  • Gelcoat mit Parafinzusatz und Härter (Katalysator) 2 %
  • Pinsel und Spachtel
  • Aceton und Putzlappen

Wenn Sie im Bereich Modellbau viele Dinge machen, kann es vorkommen, dass Sie auch mit GFK (Glasfaser-Verstärktem Kunststoff) zu tun haben. So widerstandsfähig das Material aus ist, manchmal kommt es zu kleineren Beschädigungen, die sich aber nach einer Reparaturanleitung beheben lassen.

Reparaturanleitung für kleinere Schäden am Kunststoff

  1. Entfernen Sie alle losen Materialien an der schadhaften Stelle mit einem Stecheisen oder ähnlichem Werkzeug und mit Trockenschleifpapier mit grober Körnung, zum Beispiel Körnung 80.
  2. Die zu reparierende Stelle schleifen Sie auf der Innenseite anschließen leicht schräg an, damit Sie für das Reparaturmaterial eine gute Auflagefläche bekommen.
  3. Schneiden Sie die Glasfasermatten entsprechend der Schadenstelle zu und wiegen Sie sie ab, damit Sie einen Ausgangswert für die Klebermasse haben.
  4. Mischen Sie nun Polyesterharz und Härter so an, dass beides zusammen der doppelten Menge der Glasfasermatten entspricht.
  5. Die Innenseite, die Sie vorher geschliffen haben, bestreichen Sie nun großzügig mit der Harzmischung und kleben die Glasfasermatten auf.
  6. Tränken Sie die Matten mit dem Polyesterharz und wiederholen Sie den Vorgang mehrfach.
  7. Ist das Harz getrocknet, können Sie die neue GFK-Schicht schleifen und reinigen.

So arbeiten Sie am GFK nun weiter

  1. Reinigen Sie die Außenseite im zu reparierenden Bereich mit Aceton und mischen Sie anschließend den Polyesterspachtel nach Aufdruck an.
  2. Spachteln Sie das Loch nun zu und lassen Sie alles gut durchtrocknen.
  3. Mit immer feiner werdendem Schleifpapier glätten Sie die von Ihnen nach der Reparaturanleitung aufgefüllte Stelle wieder.
  4. Entfernen Sie alle Schleifreste, bevor Sie mit der Verarbeitung des Gelcoats beginnen.
  5. Mit einem Pinsel tragen Sie das Gelcoat auf und lassen auch dieses wieder gut durchtrocknen.
  6. Eventuell müssen Sie hier den Vorgang ebenfalls wiederholen. Genaue Hinweise zur Verarbeitung können Sie auf der Verpackung des Coats ersehen.

Kleinere Schäden im GFK lassen sich so recht einfach, aber zeitaufwendig, beheben.

Teilen: