Alle Kategorien
Suche

Gewicht von Milch ist höher als von Wasser - Erklärung

Wiegen Sie einen Liter Milch und einen Liter Wasser, wird Ihnen auffallen, dass das Gewicht der Milch höher ist. Aber wieso wiegt die Milch mehr? Hier finden Sie eine Erklärung.

Warum ist Milch schwerer als Wasser?
Warum ist Milch schwerer als Wasser? © mirco1 / Pixelio

Warum ist das Gewicht von Milch höher?

  • Auch Milch besteht hauptsächlich aus Wasser, dennoch ist das Gewicht der Milch höher, als das von Wasser.
  • Eiweiß, Fett, Kohlenhydrate, Salze und andere Stoffe sind in der weißlichen Nährflüssigkeit gelöst, wodurch das Gewicht von Milch höher ist, als von Wasser. Diese Stoffe sind es auch, die die Nachkommen von Säugetieren in der ersten Zeit nach der Geburt versorgen und ernähren.
  • Das Gewicht von Milch unterscheidet sich von Spezies zu Spezies und von Säugetier zu Säugetier. So hat die Milch einer Frau ein Gewicht von 1,018 kg bis zu 1,045 kg pro Liter, Ziegenmilch und Schafmilch können von 1,027 kg bis zu 1,041 kg pro Liter wiegen und das Gewicht von Kuhmilch bewegt sich zumeist zwischen 1,02 und 1,03 kg pro Liter.
  • Wie viele Nährstoffe in der Milch enthalten sind und wie hoch das Gewicht der jeweiligen Milch dadurch ist, ist nicht nur von Spezies und Individuum abhängig. Auch Klima, Schnelligkeit des Wachstums und die Ernährung spielen eine große Rolle.
  • Je mehr Nährstoffe in der Nahrung enthalten sind, umso mehr können auch in der Milch gelöst werden und umso höher ist deren Gewicht.

Ist Kuhmilch wirklich gesund?

Milch wird von vielen Menschen als wichtiger Bestandteil einer gesunden Ernährung angesehen, doch sie kann auch negative Auswirkungen haben.

  • Insektizide, Herbizide, andere Chemikalien und Medikamente, wie beispielsweise Antibiotika, finden durch die Nahrung und Umgebung auch Eingang in die Milch. Zwar werden die Konzentrationen bedenklicher Stoffe in der Milch überwacht, bei einem übermäßigen hohen Konsum oder wenn Sie besonders empfindlich reagieren, kann es dennoch zu Nebenwirkungen kommen.
  • Ein Zuviel an Kalzium senkt die Konzentration von Vitamin D. Wird dieses schützende Vitamin gesenkt, erhöht sich das Risiko für bestimmte Krebsarten, wie beispielsweise Prostatakrebs.
  • Kalzium ist zwar wichtig für die Knochen, zu viel dieses Stoffes kann jedoch das Risiko, einen Herzinfarkt zu erleiden, erhöhen.

Wie bei allen anderen Stoffen gilt es daher auch bei Kalzium und Milch, ein gesundes Mittelmaß zu finden.    

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.