Alle Kategorien
Suche

Dichte von Milch - Wissenswertes zu diesem Lebensmittel

Die Dichte von Milch bewirkt, dass hier - anders als beim Wasser - die Milliliterangabe nicht mit der Grammangabe übereinstimmt. Beim Preisvergleich ist dies eine wichtige Information.

500 g Fruchtmilch sind weniger als ein halber Liter.
500 g Fruchtmilch sind weniger als ein halber Liter. © Christoph_Froning / Pixelio

Die Dichte von Flüssigkeiten

  • Die Dichte beschreibt, welches Volumen eine Flüssigkeit mit bestimmtem Gewicht einnimmt. Bei Wasser kann das Volumen nahezu eins zu eins in Gewicht umgerechnet werden. Dies heißt, ein Kubikmeter Wasser wiegt fast genau 1000 Kilogramm oder ein Liter Wasser exakt ein Kilogramm.
  • Wenn Feststoffe in einer wässrigen Lösung vorhanden sind, wie zum Beispiel bei Meerwasser, steigt die Dichte. Ein Kubikmeter Meerwasser wiegt daher nicht 1000, sondern 1025 Kilogramm.
  • Weniger dichte Flüssigkeiten wie zum Beispiel Ethanol - also Alkohol - wiegen bei einem Volumen von einem Kubikmeter weniger als 1000 Kilogramm.
  • Milch besteht zu etwa 87% aus Wasser. Darin sind Kohlenhydrate, Fette und Mineralien gelöst. Ein Kubikmeter Milch wiegt etwa 1030 Gramm. Sie ist also dichter als Wasser.
  • Wird der Milch während der Verarbeitung Zucker, Fruchtmasse oder Ähnliches zugemischt, ändert sich die Dichte erneut. Ungefähr lässt sich sagen, dass die Milch umso dichter wird, je dickflüssiger sie sich verhält. Ausnahme hiervon sind Milchprodukte, denen Luft zugeführt wurde, wie zum Beispiel aufgeschlagene Sahne.

Was dies für den Milcheinkauf bedeutet

  • Hersteller von Lebensmitteln sind verpflichtet, exakte Mengenangaben für ihre Produkte auf die Verpackung zu schreiben. Sie können also stets vergleichen, in welcher Verpackung mehr Milch enthalten ist. Zusätzlich müssen Geschäfte den Preisvergleich erleichtern, indem sie die Preise auch in einheitliche Größen umrechnen.
  • Wenn Sie verschiedene Milchprodukte miteinander vergleichen, können Sie also die Preise vergleichen, auch wenn verschiedene Packungsgrößen genutzt werden.
  • Ob diese Mengenangaben jedoch als Gewichtsangabe oder als Mengenangabe mitgeteilt werden, ist rechtlich nicht vorgeschrieben. Hersteller von Milchprodukten nutzen daher gerne die Angabe in Gramm. Die höhere Dichte von Milch bewirkt, dass die Grammangabe eine größere Zahl ergibt als die Angabe der Milliliter.
  • Wenn Sie die Preise von verschiedenen Milchprodukten vergleichen wollen, müssen Sie also stets darauf achten, nicht Gramm mit Millilitern gleichzusetzen. 500 g Milch entsprechen keinem halben Liter, sondern lediglich 487,8 ml. Je stärker die Milch verarbeitet und gesüßt wurde, desto größer wird dieser Unterschied.
Teilen: