Alle Kategorien
Suche

Gewerbescheinnummer - Hilfreiches

Für jeden ist der Gewerbeschein ein Begriff, doch wenige wissen mehr über das Stück Papier, das von der Behörde ausgestellt wird. Im Folgenden sind einige informative Informationen über den Gewerbeschein und die Gewerbescheinnummer aufgeführt.

Wissenswertes zur Gewerbescheinnummer
Wissenswertes zur Gewerbescheinnummer

Gewerbeschein beantragen

  • Den Gewerbeschein können Sie bei Ihrer zuständigen Meldebehörte beantragen. Hierzu ist es in der Regel ratsam, einen persönlichen Beratungstermin zu vereinbaren.
  • Zu dem Beratungstermin sollten Sie Ihren Personalausweis sowie das ausgefüllte Formular zur Gewerbeanmeldung mitbringen. Das Formular können Sie meist direkt auf der Internetseite Ihrer Meldebehörte herunterladen. Finden Sie das Formular auf der Internetseite nicht, können Sie sich direkt an einen Ansprechpartner in der Meldebehörde wenden.
  • Der Gewerbeschein wird Ihnen meist direkt noch während des persönlichen Beratungsgespräches ausgestellt und übergeben. Die Kosten für den Gewerbeschein betragen in der Regel etwa 20 Euro, können aber von Behörde zu Behörde variieren.

Die Gewerbescheinnummer

  • Grundsätzlich ist vorwegzunehmen, dass sich die Anmeldung eines Gewerbes für Freiberufler oder als Nebengewerbe nur lohnt, wenn Sie im Rahmen dieses Gewerbes aus tätig sein werden. Dies wird von den einzelnen Behörden im Falle auch kontrolliert.
  • Des Weiteren ist zu ergänzen, dass es im engeren Sinne keine direkte Gewerbescheinnummer gibt. Häufig wird im Volksmund von der Gewerbescheinnummer gesprochen dahinter verbirgt sich häufig jedoch die Steuernummer oder die Nummer der Gewerbeanmeldung. Die Steuernummer müssen Sie separat beim Finanzamt beantragen. Die Nummer der Gewerbeanmeldung findet Sie direkt auf dem Gewebeschein.
  • Die privaten Vorteile eines Gewerbescheines liegen vor allem darin, dass Sie im Großhandel einkaufen gehen können. Hierzu zählen diverse Lebensmittelgeschäfte oder auch Deko-Großhändler. Meist können Sie hier Lebensmittel bzw. Gegenstände in größeren Mengen oder aber zu günstigeren Preisen erwerben. Bevor Sie im Großhandel einkaufen können, müssen Sie Ihre Gewerbescheinnummer (Umsatzsteuernummer oder Steuernummer) hinterlegen. Erst nach diesem Schritt erhalten Sie einen Ausweis, der Sie zum Einkauf berechtigt.
Teilen: