Alle Kategorien
Suche

Gesundheitsausweis erwerben – so geht's

Wer beruflich mit Lebensmitteln in Berührung kommt, benötigt einen Gesundheitsausweis. Sie können den Gesundheitsausweis bzw. das Gesundheitszeugnis einfach beantragen. Beachten Sie hierzu den genauen Ablauf, bis Ihnen der Gesundheitsausweis ausgestellt wird.

Auch Pizzabäcker brauchen einen Gesundheitsausweis.
Auch Pizzabäcker brauchen einen Gesundheitsausweis.

Was Sie benötigen:

  • etwas Geld
  • Gesundheit

So beantragen Sie den Gesundheitsausweis

  • Sie können den Gesundheitsausweis bei dem Landratsamt Ihrer Stadt beantragen. Dort erfahren Sie, wann Sie zu einer gesundheitlichen Belehrung kommen können. Sie müssen diese gesundheitliche Belehrung erfahren, um einen hygienischen Umgang mit Lebensmitteln zu lernen. Dies ist besonders wichtig, damit keine Keime oder Bakterien übertragen werden. Das Landratsamt vereinbart immer Termine, in denen ganze Gruppen belehrt werden. Sie müssen keine Einzelbelehrung absolvieren. Haben Sie zu den Gruppenterminen jedoch grundsätzlich keine Zeit, weil Sie vielleicht arbeiten müssen, können Sie gegen einen geringen Aufpreis eine Einzelbelehrung beantragen.
  • Sie gehen nun zu der gesundheitlichen Belehrung. Dies ist eine Voraussetzung für den Gesundheitsausweis. Nehmen Sie Ihren Personalausweis oder Ihren Reisepass mit.
  • In der gesundheitlichen Belehrung schauen Sie sich einen Film über den hygienischen Umgang mit Lebensmitteln an und erhalten anschließend eine schriftliche Belehrung. Sie sollten mindestens eine Stunde einplanen, da der Film bereits ca. 30 bis 60 Minuten dauern wird.  
  • Sie werden anschließend gefragt, ob Sie gesund sind oder Krankheiten haben, die den hygienischen Umgang mit Lebensmitteln verhindern könnten. Antworten Sie unbedingt ehrlich.
  • Sie müssen nun eine Gebühr in Höhe von 14 bis 20 Euro bezahlen, dies ist von Stadt zu Stadt unterschiedlich.
  • Nun wird man Ihnen den Gesundheitsausweis ausstellen.
  • Händigen Sie den Gesundheitsausweis Ihrem Arbeitgeber aus.

Wissenswertes über den Gesundheitsausweis

  • Sie sollten wissen, dass der Gesundheitsausweis grundsätzlich ein Leben lang seine Gültigkeit behält.
  • Jedoch müssen Sie ihn immer wieder auffrischen, indem Sie alle zwei bis drei Jahre eine gesundheitliche Belehrung absolvieren. Er gilt zwar ein Leben lang, jedoch verblasst die Erinnerung, daher müssen Sie mit der Belehrung Ihre Erinnerung auffrischen.
  • Wer seinen Arbeitsplatz wechselt, muss unter Umständen einen neuen Gesundheitsausweis beantragen, da der alte zu alt ist. Fragen Sie hierzu Ihren neuen Arbeitgeber.
Teilen: