Alle Kategorien
Suche

Fußbodenheizung unter dem Teppich verlegen - so geht's

Fußbodenheizungen sind inzwischen sehr beliebt geworden, da sie den Raum gleichmäßig aufheizen. Auch eine Verlegung unter Teppichböden ist möglich, wenn sich der zu verlegende Teppichboden dafür eignet.

Verlgen Sie unter Teppich eine Fußbodenheizung.
Verlgen Sie unter Teppich eine Fußbodenheizung. © Rainer Sturm / Pixelio

Geeignete Teppichböden für die Fußbodenheizung

Beim Kauf eines Teppichbodens müssen Sie bereits darauf achten, dass dieser auch für eine Verlegung auf einer Fußbodenheizung geeignet ist.

  • Diese Eignung erkennen Sie an einem heizungsähnlichen Symbol am Teppichboden. Gegebenenfalls fragen Sie den Teppichhändler, welcher Teppichboden im Sortiment zur Verlegung auf einer Fußbodenheizung geeignet ist.
  • Fragen Sie auch sicherheitshalber nach, ob sich die anzuschaffende Fußbodenheizung für eine Installation unter einem Teppichboden eignet.

Das Verlegen der Fußbodenheizung unter einem Teppich

Nach einer gründlichen Reinigung des Fußbodens können Sie mit der Verlegung der Heizelemente auf dem Fußboden beginnen.

  1. Bei einer elektrischen Fußbodenheizung sind diese Heizelemente in eine Matte integriert, welche direkt unter dem Teppich verlegt werden kann. Diese Matte hat nur eine sehr geringe Dicke von etwa drei Millimetern.
  2. Nach der Verlegung der Heizelemente bringen Sie den elektrischen Thermostat an der gewünschten Stelle an und verbinden ihn mit den Heizelementen.
  3. Schließen Sie nun die Stromversorgung an die Fußbodenheizung an und führen Sie eine erste Funktionsprobe der Fußbodenheizung durch, bevor Sie anfangen, den Teppich zu verlegen.
  4. Nach dieser Funktionsprobe können Sie mit der Verlegung des Teppichs auf der Fußbodenheizung beginnen. Diese erfolgt genauso, wie sonst auch ein Teppichboden verlegt wird. Lediglich auf Kleber sollte nach Möglichkeit verzichtet werden, da dieser durch die Wärmeentwicklung der Fußbodenheizung zu schmelzen beginnen könnte.
  5. Nach der Verlegung des Teppichbodens können Sie die Sockelleisten an den Wänden anbringen.

Bedenken Sie, dass eine elektrische Fußbodenheizung unter Umständen einen hohen Stromverbrauch verursachen kann. Sie eignet sich daher eher als Zuheizung zur normalen Raumheizung.

Teilen: