Alle Kategorien
Suche

Fußbodenheizung selbst verlegen - so klappt's auch bei Ihnen

Sie sollten eine fachkundige Beratung in Anspruch nehmen oder über Vorkenntnisse verfügen, wenn Sie Ihre Fußbodenheizung selbst verlegen möchten. Der Einbau ist nicht ganz einfach, aber auch nicht unmöglich und spart zudem Kosten.

So verlegen Sie eine Fußbodenheizung selbstständig.
So verlegen Sie eine Fußbodenheizung selbstständig.

Was Sie benötigen:

  • Fussbodenheizung
  • Werkzeug
  • Estrich
  • Die Fußbodenheizung erfreut sich aufgrund ihrer positiven Eigenschaften zunehmend größerer Beliebtheit.
  • Sie sorgt für einen permanent trockenen und warmen Fußboden, ist äußerst platz- und energiesparend und eignet sich optimal für Hausstauballergiker.
  • Es ist vorteilhaft, wenn Sie zum Selbstverlegen Ihrer Fußbodenheizung über Vorkenntnisse verfügen oder sich dementsprechend beraten lassen.
  • Auch eine gute Bauanleitung kann als hilfreiche Unterstützung dienen. Halten Sie sich beim Einbau genau an die Bauanleitung, damit Ihr Vorhaben auch zufriedenstellend gelingt.

Fußbodenheizung selbstständig und somit kostengünstig verlegen

    1. Wollen Sie Ihre Fußbodenheizung selbst verlegen, müssen Sie als erstes die Pumpe und den Verteilerschrank installieren. Dazu wird die Vorlaufpumpe an den Heizkreislauf angeschlossen.
    2. Dann wird der Verteilerschrank, laut Betriebsanleitung, an die Heizung angeschlossen.
    3. Jetzt können Sie die Heizschläuche auf dem Boden verlegen und anschließend mit Kunststoffklammern fixieren.
    4. Dabei sollte der Abstand zwischen den Schläuchen circa 15 Zentimeter betragen. Verlegen Sie die Heizschläuche spiralförmig.
    5. Danach gießen Sie die Heizung in Estrich ein.
    6. Nachdem der Estrich ausreichend getrocknet ist, nehmen Sie die selbst verlegte Fußbodenheizung das erste Mal in Betrieb.
    7. Abschließend können Sie den Fußboden mit Parkett, Laminat oder Teppichboden auslegen.
      Teilen: