Alle ThemenSuche
powered by

Freischaffend tätig sein - das sollten Sie dabei beachten

In der deutschen Gesetzgebung ist der Begriff freischaffend nicht aufgeführt, dennoch gibt es viele Leute, die freischaffend tätig sind.

Weiterlesen

Freischaffend hat man keinen Arbeitgeber.
Freischaffend hat man keinen Arbeitgeber.

Deklaration des Begriffes freischaffend

  • Eigentlich existiert der Begriff freischaffend nicht, denn es ist eine Zusammensetzung der Begriffe frei und schaffend und bezeichnet einen Mitarbeiter, welcher an kein Unternehmen gebunden ist. Dieser Mitarbeiter ist zwar für Firmen tätig, jedoch ist er an kein bestimmtes Unternehmen gebunden. Ein freischaffender Mitarbeiter ist nicht an das allgemeine Unternehmensgefüge einer Firma gebunden und unterliegt auch keinen gesetzlichen Kündigungsfristen. Des Weiteren bekommt ein freischaffender Mitarbeiter für seine Tätigkeiten ein zuvor ausgemachtes Honorar und ist verpflichtet, sich selbst zu versichern.
  • Sind Sie ein Künstler oder üben Sie eine bestimmte Tätigkeit als freier Mitarbeiter aus, sind Sie nicht an das Unternehmen gebunden und können Ihren Arbeitsplatz jederzeit wechseln. Da Sie nicht in das Unternehmensgefüge eines Unternehmens als Arbeitnehmer gebunden sind, können Sie gleichzeitig für verschiedene Unternehmen tätig sein. Ein anders Wort für den Begriff freischaffend ist selbstständig, denn Sie arbeiten wie ein eigenständiger Unternehmer und tragen somit Ihr eigenes Risiko. Der besondere Vorteil eines freischaffenden Mitarbeiters ist die Tatsache, dass Sie arbeiten können, wann und wo Sie wollen.

Wie Sie freischaffend arbeiten

  • Freischaffende Mitarbeiter findet man sehr häufig in den Medien oder bei besonderen Berufsgruppen. So sind niedergelassene Ärzte oder Architekten freischaffend und bestimmen selbstständig, mit wem sie zusammenarbeiten bzw. wen sie behandeln wollen. Sehr oft finden Sie freie Mitarbeiter auch in den Medien als Fotograf oder Journalist, die ihre Waren, also Fotos oder Reportagen, den verschiedenen Verlagen anbieten. Auch als Moderator unterliegen Sie den Firmen nicht wie jeder normale Mitarbeiter dem Unternehmen und können daher auch Ihre Arbeitskraft verschiedenen Sendern anbieten.
  • Die örtlichen Volkshochschulen haben nur ganz wenig fest angestellte Personen und Sie können jederzeit als Honorarkraft Ihr Wissen an Personen weitergeben, welche sich zu bestimmten Kursen angemeldet haben. Da die Volkshochschulen der Stadtverwaltung unterstellt sind, arbeiten Sie zwar für das Unternehmen, beziehen aber praktisch Ihr Honorar von den Kursteilnehmern. Haben sich für einen Kursus bei der Volkshochschule nicht genügend Interessierte Personen gemeldet, so fällt dieser Kursus aus und Sie erhalten auch kein Geld von der Stadt. Ihr Arbeitsverhältnis beginnt mit dem Start eines Kursus und endet mit dem letzten Tag, an dem er stattfindet. Sie werden auch nur für so viele Personen bezahlt, wie am Kursus teilnehmen. Fallen eine oder mehrere Personen aus, so erhalten Sie automatisch auch weniger Geld.
  • Die Werbebranche arbeitet sehr oft mit freischaffenden Mitarbeitern zusammen. Wenn Sie beispielsweise für ein Unternehmen ein bestimmtes Produkt anbieten, können Sie auch ein Produkt eines anderen Unternehmers anbieten, da Sie schließlich freischaffend tätig sind. Präsentieren Sie in den Medien dieses Produkt, so kann es durchaus passieren, dass Sie während eines Werbeblocks der privaten Fernsehsender gleich mehrfach zu sehen sind, da Sie schließlich jedes Produkt für jede Firma anbieten können. So können Sie beispielsweise auch nur während der kälteren Jahreszeit arbeiten und in den warmen Monaten am Strand liegen und einfach nichts tun.
  • Selbst als Angestellter eines Unternehmens können Sie freischaffend für ein anderes Unternehmen tätig werden, so lange keine Betriebsgeheimnisse verletzt werden und keine Patentrechte übergangen werden. In diesem Fall erhalten Sie von der anderen Firma einen besonderen Vertrag, in dem die vereinbarten Arbeiten genau aufgeführt werden. Zudem ist dieser Vertrag entweder zeitlich oder erfolgsorientiert begrenzt.
  • Als freischaffend Tätiger haben Sie die Pflicht, sich selbst zu versichern und alle notwendigen Ausgaben wie die Einkommenssteuer, Versicherungen und andere Nebenkosten selbst zu tragen. Dies wiederum bedeutet, dass Sie schon eine recht hohe Gage vereinbaren müssen, um diese ganzen Kosten zu decken. Zudem müssen Sie sich darüber im Klaren sein, dass Sie mit steigendem Alter auch höhere Krankenkassenbeiträge zu erwarten haben, denn die privaten Krankenkassen sind nur in jungen Jahren günstig.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

GmbH: Vorteile und Nachteile - verständlich erklärt
Jürgen Hemminger
Beruf

GmbH: Vorteile und Nachteile - verständlich erklärt

Bei der Gründung einer Firma wird immer auch die Frage nach der Rechtsform gestellt. Hier kommt es dann zumeist zu einer Entscheidung zwischen einer Personengesellschaft oder …

Quittung für Barzahlung erstellen - so geht's
Vanessa Hensing
Beruf

Quittung für Barzahlung erstellen - so geht's

Sie haben ein Geschäft und Ihr Kunde zahlt bar? Für den Zahlungseingang wird eine Quittung benötigt? An und für sich ist dies kein Problem, doch was geschieht, wenn Ihr …

Handelsspanne berechnen mit Formel in Excel
Manuela Träger
Beruf

Handelsspanne berechnen mit Formel in Excel

Eine Handelsspanne kann problemlos mit dem Taschenrechner ausgerechnet werden. Wer jedoch von mehreren Artikeln die Handelsspanne berechnen will, kann dies auch mit einer …

Lohnabrechnung erstellen - so geht´s mit Excel
Johannes Pries
Beruf

Lohnabrechnung erstellen - so geht's mit Excel

Für eine Lohnabrechnung ist heutzutage dank der modernen Technik keine aufwendige Handarbeit mehr nötig. Das Internet und Computer machen es möglich: in wenigen Klicks können …

Ähnliche Artikel

Ein Netto-Rechner berechnet Ihnen als Freiberufler Ihr frei verfügbares Einkommen.
Oliver Schoch
Internet

Netto-Rechner für Freiberufler - Nutzungshinweise

Ein Netto-Rechner kann Ihnen als Selbstständiger oder Freiberufler dabei helfen, ausgehend von Ihren Einnahmen den Betrag zu errechnen, der Ihnen monatlich zur Verfügung steht. …

Selbständige müssen selbst für ihre Rente im Alter sorgen.
Oliver Schoch
Finanzen

Rente - Selbständige sollten dies beachten

Hierzulande gibt es bezüglich der späteren Rente für Selbständige einige Besonderheiten zu beachten. Die meisten nicht abhängig Beschäftigten müssen nämlich ganz alleine fürs …

Die Steuernummer beantragen Sie ganz einfach bei Ihrem Finanzamt.
Elke M. Erichsen
Finanzen

Steuernummer beantragen - so geht's

Jede steuerpflichtige natürliche (z.B. Freiberufler) und juristische Person (Kapitalgesellschaften und Personengesellschaften) benötigt in Deutschland laut Gesetz eine …

Geben Sie die Richtung an.
Sabine Sanftleben
Beruf

Mitarbeitergespräch - Tipps zum gelungenen Ablauf

Bringen Sie Ihren Mitarbeitern den nötigen Respekt entgegen. Hören Sie zu - und gehen Sie im Mitarbeitergespräch auch auf die Probleme, Sorgen und Nöte Ihrer Angestellten ein. …

Als freischaffender Fotograf ist man frei und schafft.
Martina Pfannschmidt
Beruf

Freischaffender Fotograf - Hinweise

Wer seine Brötchen als freischaffender Fotograf verdienen möchte, stellt sich einer enormen Herausforderung. Deswegen ist eine solide Planung der Selbstständigkeit der Weg zum …

Blogger sind als Künstler Freiberufler.
Uwe Rabolt
Beruf

Künstlergewerbe anmelden - so gehen Sie vor

Die gute Nachricht zuerst: Künstlergewerbe in diesem Sinn gibt es nicht: Wer gemäß den Katalogberufen als Künstler eingestuft ist, muss kein Gewerbe anmelden.

Der Illustrator gestaltet Bilder.
Luise v.d. Tauber
Beruf

Kinderbuchillustrator - Informatives

Nicht nur die Bücher für die Kleinen werden erst durch die Bilder lebendig. Der Kinderbuchillustrator sorgt für die ansprechende Ausführung.

Schon gesehen?

USt-ID-Nr. prüfen - so geht's online
Gerd Weichhaus
Beruf

USt-ID-Nr. prüfen - so geht's online

Um festzustellen, ob die USt-ID-Nr. eines Geschäftspartners auch korrekt beziehungsweise gültig ist, bietet es sich an, diese unkompliziert online zu prüfen. Dies funktioniert …

Fahrtenbuch führen - so macht man es richtig
Sandra Christian
Beruf

Fahrtenbuch führen - so macht man es richtig

Wenn Sie einen Firmenwagen privat nutzen, müssen Sie die Nutzung nach der üblichen 1%-Methode versteuern oder ein Fahrtenbuch führen, das den Mindestanforderungen des …

Das könnte sie auch interessieren

Ein liebevoll verpacktes Geschenk kommt beim Wichteln immer an.
Roswitha Gladel
Beruf

Ideen zum Wichteln

Weihnachtszeit ist Wichtelzeit. Im Kindergarten, in der Schule und im Büro ist Wichteln angesagt. Das Los entscheidet, wem Sie etwas schenken müssen. Das ist manchmal …

Zeitarbeit bietet mehr Chancen, als Sie denken.
Roswitha Gladel
Beruf

Wie funktioniert Zeitarbeit?

Für viele Arbeitnehmer ist Zeitarbeit, die sogenannte Arbeitnehmerüberlassung, der einzige Weg ins Berufsleben. Wie das genau funktioniert, ist den Betroffenen oft nicht klar. …