Alle ThemenSuche
powered by

Fortpflanzung vom Huhn - so erklären Sie es Kindern

Hühner legen Eier und daraus schlüpfen Küken. Aber was ist eigentlich der Unterschied zwischen jenen Eiern und denen, die Sie morgens auf dem Frühstückstisch verspeisen? Wie Sie Ihren Kindern erklären können, was es mit der Fortpflanzung des Huhns auf sich hat, erfahren Sie im folgenden Artikel.

Weiterlesen

Hühner sind sehr intelligente Vögel.
Hühner sind sehr intelligente Vögel.

Fortpflanzung lässt sich kindgerecht erklären

  • Die Fortpflanzung von Tieren, wie etwa dem Haushuhn, sollte kein Tabuthema sein. Das Interesse Ihres Kindes daran, wo Küken oder andere Tierkinder herkommen, ist nicht von sexueller Natur, sondern ist Teil des Versuches, die Welt um sich herum besser zu verstehen.
  • Erklären Sie die einzelnen Prozesse möglichst stark vereinfacht und mit simplem Vokabular. Es ist für das grobe Verständnis der Fortpflanzung irrelevant, wie eigentlich ein Spermium entsteht, dementsprechend, sollten Sie solche Details einfach weglassen. Auch Wörter wie "Genom" werden Ihre Kinder eher verwirren und tragen nicht zum Verständnis bei.

So funktioniert die Reproduktion beim Huhn

  • Wie bei allen höher entwickelten Tieren braucht es für den Akt der Fortpflanzung auch beim Huhn einen männlichen und einen weiblichen Part. Nach einer Balzhandlung, die mehr oder minder  umfangreich ausfallen kann, besteigt der Hahn die Henne - man spricht hierbei vom "Treten". Dabei berühren sich die beiden "Kloaken" der Vögel (als "Kloake" bezeichnet man die Körperöffnung von Vögeln, die nicht nur als Ausscheidungs-, sondern auch als Geschlechtsorgan fungiert). Dabei gibt der Hahn sein Sperma ab. Der Prozess mit der Befruchtung der Eizelle funktioniert ganz ähnlich wie beim Menschen.
  • Die Spermien des Hahns überleben etwa zwei Wochen. In dieser Zeit ist es der Henne möglich, befruchtete Eier zu legen. Dabei handelt es sich je nach Rasse um ein halbes bis ganzes Duzend. Nach dieser Periode beginnt sie mit dem Ausbrüten. Dieses dauert etwa drei Wochen. Danach schlüpfen die ersten Küken.
  • Bei industriell genutzten Hühnern macht man sich die Tatsache zunutze, dass ein Huhn versucht ist, sein Gelege aufzustocken, sollte ein Ei verloren gehen. Die Eier werden daher sofort nach dem Legen entfernt, weshalb die Henne ein weiteres Ei legt, um den Verlust auszugleichen. Auf diese Weise können Haushühner bis zu 300 Eiern im Jahr legen. Befruchtet sind diese natürlich nicht. Für die Tiere bedeutet das industrielle Legen jedoch nicht nur ein hohes Maß an Stress und körperlicher Belastung, sondern auch ausgeprägte Mangelerscheinungen, da  bei der fortwährenden Ei-Produktion mehr Nährstoffe benötigt werden, als das Futter ihnen liefert.

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Hühneraugen selbst entfernen - so geht's

Hühneraugen selbst entfernen - so geht's

Hühneraugen sehen nicht nur unschön aus, sie verursachen auch oft Schmerzen. Besonders wenn Sie einen etwas engeren Schuh tragen, können Ihnen Hühneraugen zu schaffen machen. …

Spielanleitung Monopoly - so geht´s

Spielanleitung Monopoly - so geht's

Die Spielanleitung für Monopoly ist im Grunde genommen sehr simpel. Jeder Spieler bekommt zu Beginn Geld, das er möglichst schnell vermehren soll. Irgendwann sind dann alle …

Ähnliche Artikel

Ein Legenest ist schnell gebaut.

Legenester - Bauanleitung

Ein glückliches und somit auch legefreudiges Huhn braucht nur einige wenige Dinge: Freiraum, gutes Futter und ein gemütliches Legenest in welchem es sich wohlfühlt. Der Aufbau …

Freilandhaltung - so soll es sein.

Hühnerställe tiergerecht einrichten - Anleitung

Hühner brauchen Artgenossen, sie mögen Sonne, Sandbäder und erhöhtes Sitzen, sie möchten nach Futter scharren und wollen beim Eierlegen ihre Ruhe. Das alles sollten Sie bei der …

Lebenszeichen manifestieren sich beispielsweise durch die Natur.

7 Zeichen des Lebens - Biologiewissen

Es gibt Bedingungen, Einflüsse und Umstände in der Natur, die erst die Entstehung des Lebens ermöglichen und dieses aufrecht erhalten, diese werden auch als die 7 Zeichen oder …

Muscheln sind auf der ganzen Welt zuhause.

Wie entstehen Muscheln?

Muscheln sind mit die bekanntesten Lebewesen im Meer. Aber auch in Flüssen und Seen sind die Weichtiere zu Hause. Wissen Sie, wie Muscheln entstehen und sich fortpflanzen?

Tiere bei der Begattung beobachten.

Paarung der Tiere erklärt

Die Paarung der Tiere wird durch die Jahreszeiten beeinflusst. Meist im Frühjahr suchen männliche und weibliche Tiere einen oder mehrere Partner, um sich fortzupflanzen. Es ist …

Das befruchtete Ei wird zur Fortpflanzung ausgebrütet

Huhn: Fortpflanzung - Informatives

Das Huhn gehört zu der Klasse der Vögel. Die Fortpflanzung erfolgt durch das Bebrüten befruchteter Eier, die in unterschiedlicher Anzahl in ein Nest gelegt werden. Es ist für …

Die Hühnerhaltung ist arbeitsintensiv.

Hühner kaufen - darauf sollten Sie achten

Das Kaufen von Hühnern ist nicht schwierig. Gesunde Tiere zu finden, das ist dagegen nicht so einfach. Mit den folgenden Ratschlägen schmecken Ihnen die Eier nicht nur sonntags.

Das Glucken ist ein ganz normaler Vorgang beim Huhn.

Huhn soll nicht glucken - das können Sie tun

Wenn Sie Hühner halten, dann müssen Sie wissen, dass das Glucken ein ganz normales Verhalten ist. Sie werden es dem Huhn also nicht abgewöhnen können. Dieses Verhalten hängt …

Schon gesehen?

Mehr Themen

Der Notar erstellt Ihre Urkunden.

Notar wählen - so geht's

Der Notar ist Träger eines öffentlichen Amtes. Seine Aufgaben sind gesetzlich geregelt. Er beurkundet Anträge und Willenserklärungen und erhebt hierfür eine gesetzlich …

Trotz toller Geschenkideen für Schwangere ist das Baby natürlich das schönste Geschenk.

Geschenke für Schwangere - kreative Ideen

Ob für die werdende Mutter oder das Baby, Geschenke für Schwangere werden immer beliebter. Damit zeigen Sie, wie sehr Sie sich über das Glück anderer freuen können. Doch …