Alle Kategorien
Suche

Fleisch vor oder nach dem Braten würzen? - So wird's knusprig und saftig

Bei der Zubereitung eines schmackhaften Steaks kommt es nicht ausschließlich auf die Zubereitungsweise an, auch das richtige Würzen vor oder nach dem Braten spielt eine wichtige Rolle für die Saftigkeit des Fleisches.

Saftiges Fleisch will richtig zubereitet sein!
Saftiges Fleisch will richtig zubereitet sein! © s.media / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • ein Stück Fleisch
  • Küchentücher
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl
  • eine Pfanne

Wissenswertes über das Würzen von Fleisch

Bevor Sie ein Stück Fleisch würzen, sollte dieses unbedingt mit einem Küchenpapier abgetupft werden, sodass das Öl im Anschluss beim Anbraten nicht aus der Pfanne spritzt. Doch wann ist der beste Zeitpunkt um das Fleisch zu würzen?

  • Würzen Sie niemals gefrorenes Fleisch. Die Würze kann nicht in das Gewebe und die Muskelzellen eindringen. Taut das Fleisch zudem zu schnell auf, werden die einzelnen Zellen im Inneren zerstört. Auch der Vitamin- und Histamingehalt von wieder aufgetautem Fleisch ist deutlich niedriger als der Gehalt bei frischer Ware.
  • Braten Sie das Fleisch im Anschluss in der Pfanne, so müssen Sie nur noch ganz wenig Fett hinzugeben.
  • Fleisch enthält viel hochwertiges Eiweiß, Vitamine, Mineralstoffe und auch essenzielle Fettsäuren. Die Fettsäuren kann Ihr Körper leider nicht selbst herstellen, aufgrund dessen müssen diese durch die Nahrung aufgenommen werden.

Was Sie beim Braten beachten sollten

Wer gerne Fleisch isst, kennt den Geschmack von gut gewürztem und durchgezogenem Gebratenen. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt zum Würzen, dass das Fleisch nicht zäh oder gar lappig schmeckt?

  • Generell können Sie Fleisch vor und nach dem Braten würzen. Einen besseren und deftigeren Geschmack erhält dieses jedoch, wenn Sie es vor dem Braten würzen. Die Salzkristalle, der Pfeffer und die anderen Gewürze vereinen sich mit dem Fleisch und verleihen diesem einen unverwechselbaren Geschmack.
  • Die Meinungen sind sehr umstritten und unterschiedlich. Gerade wenn es um ein saftiges Steak geht, gehen die einzelnen Ansichtspunkte weitläufig auseinander. Bratenstücke vom Schwein, wie Schweinebraten oder Sauerbraten sollten grundsätzlich des Geschmackes wegen vor dem Braten gewürzt werden.
  • Bei Fleischstücken wie Rump- oder Minutensteaks vom Rind empfiehlt sich die Zugabe von Gewürzen erst nach dem Braten. Rindfleisch ist im Großen und Ganzen etwas empfindlicher in der Handhabung und  verliert auch seinen fleischeigenen Saft schneller.  
  • Fleisch, das länger als 30 Minuten gebraten wird, sollte im Vorfeld gewürzt werden.
  • Ein Fleischstück sollten Sie immer vor dem Würzen und Braten mit einem Küchenpapier abtupfen. 
  • Zum Würzen verwenden Sie idealerweise eine Salz-, Pfeffer-, Öl-Marinade und reiben das Fleisch kräftig damit ein. Lassen Sie 1 EL Öl in einer beschichteten Pfanne heiß werden und braten Ihr Fleisch wie gewohnt. So bleibt es auch nach längerer Garzeit schön knusprig und trotzdem saftig!
Teilen: